Tankstellenräuber auf der Flucht: Polizei Dortmund sucht Zeugen

Raubüberfall

Erst hat er eine Tankstelle ausgeraubt, anschließend gelang ihm die Flucht. Die Polizei Dortmund sucht nun nach einem Täter, der auch vor Gewalt nicht zurückschreckt.

Dortmund

06.02.2020, 13:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

In der Schützenstraße hat ein unbekannter Täter am Mittwochabend (5.2) eine Tankstelle überfallen. Wie die Polizei Dortmund mitteilt, betrat der Mann gegen 20.50 Uhr das Geschäft und hatte nur ein Ziel im Blick: die Kasse.

Um an das Geld zu gelangen, bedrohte er den 31-Jährigen hinter der Theke mit einem Messer. Als dieser ihm kein Geld gab, schlug der Täter mit dem Messer auf die Kasse und verletzte den Kassierer dabei leicht.

Täter offenbar noch unter 30

Anschließend griff der Täter in die Kasse, nahm sich ein paar Scheine heraus und flüchtete aus der Tankstelle. Beschrieben wird der Täter als Mann unter 30 Jahren, der zwischen 170 und 180 Zentimeter groß ist.

Er hat eine dünne Statur und einen Flaumbart. Zur Tatzeit trug der nach Zeugenangaben arabisch aussehende Täter eine schwarze Daunenjacke mit Kapuze und eine schwarze Hose.

Bei der Tatwaffe handelt es sich um ein rotes Messer. Außerdem hatte der Täter eine schwarze Plastiktüte dabei, in die er seine Beute stopfte. Zeugen sollen sich bei der Polizei Dortmund unter der Telefonnummer 0231/1327441 melden.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt