Tankstellenräuber setzt sich auf 19-jährige Kassiererin

Hermannstraße

Zwei unbekannte Männer haben am Sonntagabend eine Tankstelle an der Hermannstraße in Hörde überfallen. Der 19-jährigen Angestellten hielten sie den Mund zu und zwangen die Frau, sich auf den Boden zu legen. Dann setzte sich einer der Räuber auf ihren Rücken.

HÖRDE

09.03.2015, 13:16 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die Angestellte erlitt laut Polizei einen Schock. Gegen 21.42 Uhr am Sonntagabend wollte die 19-jährige Dortmunderin gerade die Tür zum Verkaufsraum abschließen - da näherten sich ihr zwei Männer. Die Unbekannten schrien die Verkäuferin an, hielten ihr den Mund zu und drängten sie zurück in den Shop.

Bargeld und Zigaretten

Dort wurde sie gezwungen, sich auf den Boden zu legen. Anschließend setzte sich einer der Täter auf ihren Rücken und hielt ihre Hände zusammen. Währenddessen bediente sich der andere Mann im Verkaufsraum. Mit einer geringen dreistelligen Summe Bargeld und ein paar Zigarettenstangen flüchteten die Räuber in Richtung Phoenix-See.

Zeugen gesucht

Noch konnte die 19-Jährige die Täter nicht näher beschreiben. Eine erste Fahndung war erfolglos, zurzeit wertet die Polizei die Bilder der Überwachungskameras aus. Hinweise bitte an die Kriminalwache unter Tel. (0231) 1 32 74 41.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt