Tanzlehrer Adnan Zaatouri über die Hip-Hop-Meisterschaften

Dietrich-Keuning-Haus

DORTMUND Am Samstag (13.3.) steigen die 18. Deutschen Hip-Hop Meisterschaften im Dietrich-Keuning-Haus (DKH). Wir sprachen zuvor mit dem 22-jährigen Tanzlehrer Adnan Zaatouri.

von Von Daniel Müller

, 12.03.2010, 05:20 Uhr / Lesedauer: 2 min
Tanzlehrer Adnan Zaatouri über die Hip-Hop-Meisterschaften

Tanzlehrer Adnan Zaatouri ist Vize-Weltmeister im "House-Style".

: Warum?

: Stimmt. Die Vorbereitungen laufen seit Wochen auf Hochtouren. Langsam steigt bei auch bei mir die Anspannung.

: Nein. Aber es gibt einige Teilnehmer die ich persönlich kenne. Da fiebert man dann besonders mit.

: Es ist beeindruckend den Lernprozess zu beobachten und zu fördern. Man muss in der Gruppe immer eine gute Balance finden. Starke und schwächere Tänzer müssen eine Gemeinschaft bilden. Eine Trainingseinheit dauert ca. 90 Minuten. In dieser Zeit verlange ich volle Konzentration.

(lacht): Das ist einfach zu erklären. Ich kann mir ein Leben ohne Hip-Hop nicht vorstellen.

: Er leistet tolle Arbeit. Doch ich hole mir meine Inspirationen mehr aus der New-Yorker Szene. Dort gibt es Tänzer die seit Jahrezehnten großen Erfolg haben. Wichtig ist, das man immer ein Konzept hat. Der Tanzlehrer muss eine klare Linie vorgeben.

: Das sind Vorurteile mit denen wir wohl leben müssen. Im Hochleistungsbereich braucht man große Disziplin. Bei uns steht Respekt an erster Stelle.

: Schwierig. Es gibt viele gute Tänzer und Gruppen. Es werden sicher spannende Titelkämpfe.

  • Am Samstag (13.3.) finden die Deutschen Meisterschaften im Dietrich-Keuning-Haus statt.
  • Die Vorentscheidung (Kartenpreis 3 Euro) beginnt um 11 Uhr.
  • Das Finale (Kartenpreis 6-8 Euro) findet ab 19 Uhr statt.
  • Es gibt noch Restkarten an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im DKH.
Schlagworte:
Lesen Sie jetzt