Taxifahrer mit Pistole bedroht und beraubt

DORTMUND Mit einer Pistole vor seinem Gesicht sah sich ein Taxifahrer am späten Donnerstagabend auf der Gevelsberger Straße konfrontiert. Der 50-Jährige hatte mit seinem Wagen an einem Halteplatz gestanden, als ein Mann plötzlich die Tür aufriss und ihn mit der Waffe bedrohte.

von Von Wiebke Karla

, 05.09.2008, 07:38 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der Täter war dem Taxifahrer gegen 23.35 Uhr aufgefallen, als er zunächst auf den Wagen zusteuerte, dann aber anscheinend vorbeiging. Mann forderte Bargeld Der Taxifahrer war in dem Glauben, dass der Mann seinen Weg fortgesetzt hatte als plötzlich die Fahrertür aufgerissen wurde. Der Unbekannte hielt dem Taxifahrer eine schwarze Pistole vor das Gesicht und forderte die Herausgabe der Geldbörse. Offensichtlich ging es dem Räuber nicht schnell genug, denn er griff selbst in das Ablagefach an der Fahrertür und nahm die Geldbörse. Anschließend flüchtete er zu Fuß in östlicher Richtung.

Der Täter erbeutete einen dreistelligen Eurobetrag. Er wird wie folgt beschrieben: Männlich, ca. 25 Jahre alt, ca. 160 cm groß, schlank, helle Hautfarbe, dunkle Augenbrauen, bekleidet mit einer schwarzen Baseballkappe, schwarze Kleidung, sprach akzentfreies Deutsch. Die Polizei bittet Zeugen, sich umgehend unter Telefonnummer 1327490 zu melden.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt