Teils heftige Sturmböen beuteln Dortmund

Amtliche Warnung

Regen und Sturm: Mit Böen mit bis zu 70 Stundenkilometern ist ein Sturmtief über Dortmund hinweggefegt. Der Deutsche Wetterdienst hatte eine amtliche Warnung ausgegeben. Die ist mittlerweile zurückgenommen worden.

DORTMUND

, 30.01.2016 / Lesedauer: 2 min

Bis zum Nachmittag blieb es stürmisch in Dortmund. Der Wind kam aus südwestlicher Richtung und erreichte in einzelnen Böen Geschwindigkeit über 70 Stundenkilometer, außerdem regnete es sehr stark. Ungemütlich, aber der Kelch ging an Dortmund noch einmal vorbei, was Einsätze der Feuerwehr anging. Es habe sturmbedingt keine Einsätze gegeben, so ein Sprecher.

Tief über Norwegen

Grund für das ungemütliche Wetter ist die Kaltfront eines Orkantiefs bei Norwegen. Sie sorgt für länger andauernden Regen in Nordrhein-Westfalen und den starken Wind. 

Am Sonntag greift laut Wetterdienst erneut ein Tief über dem Atlantik über, was auch in Nordrhein-Westfalen zu spüren sein wird.

Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Dortmunder Ferientipps 25. Juli

Ferienprogramm in Dortmund – unsere Tipps für den 25. Juli: Schatzsuche und Insel-Abenteuer

Ruhr Nachrichten Dortmunder Ferientipps 24. Juli

Ferienprogramm in Dortmund – unsere Tipps für den 24. Juli: Kühle Höhlen und Retrospiele

Ruhr Nachrichten International Spirits Challenge 2019

Der weltbeste Gin kommt aus Dortmund – Er besiegt sogar Elephant, Gordon‘s und Hayman‘s