Coronavirus

Test-Bus der Stadtwerke: 10.000 Tests und eine überraschende Bilanz

10.000 Corona-Tests hat ein besonderer Bus von DSW21 seit Ende März gemacht - bei verschiedenen Unternehmen, unter anderem Borussia Dortmund. Die Zahl der positiven Tests ist überraschend.
Der Test-Bus der DSW21 ist jetzt seit einem halben Jahr unterwegs und hat 10.000 Tests durchgeführt. © DSW21

Exakt seit einem halben Jahr ist der Test-Bus von DSW21 an vier Tagen pro Woche unterwegs. Das Angebot richtete sich nicht nur an die eigenen Mitarbeiter an den verschiedenen Standorten der Stadtwerke.

Die mobile Teststation hielt auch bei DEW21, Dokom21 und am Hafen. Borussia Dortmund nutzte den Test-Bus ebenfalls, um Mitarbeiter an den Standorten Rheinlanddamm und Hohenbuschei zu testen.

Nur 6 von 10.000 waren positiv

Exakt sechs Monate nachdem der Test-Bus zum ersten Mal unterwegs war, knackte der Bus am Mittwoch (29.9.) die Marke von 10.000 Tests. Den Jubiläums-Abstrich machte das Team bei DSW21-Busfahrer Mark Roosch.

Was dabei erstaunt, ist, dass von allen Proben nur sechs positiv waren. Alle Positiv-Fälle sind nach Angaben der Stadtwerke in der Anfangszeit des Test-Busses aufgetreten. Damals war die Impfquote in der Bevölkerung noch sehr gering. Das habe sich bei den besuchten Unternehmen deutlich geändert, heißt es.

„Wir als DSW21 haben gemeinsam mit unseren Partnern dazu beigetragen, die Pandemie in den Griff zu bekommen“, sagt Michael Schneider, Gesundheitsmanager und Organisator des DSW21-Testangebots.