Theodor-Heuss-Realschule: Fast 10.000 Euro für wichtiges Instrument da

rnSparkassen-Spende

Musik ist eine Sprache, mit der man alle Kulturkreise erreicht, und sie kann bei schwierigen Schülern eine heilsame Wirkung haben. Daher freut sich eine Evinger Schule über eine Spende.

Eving

, 04.09.2020, 12:30 Uhr / Lesedauer: 2 min

Roswita Weber, Schulleiterin an der Theodor-Heuss-Realschule, und Musiklehrerin Sandra Tanowic freuen sich über eine Spende der Sparkasse Dortmund in Höhe von genau 9790 Euro. Von dem Geld soll ein neues Klavier angeschafft werden.

Das alte sei gefühlte 100 Jahre alt, sagt Roswita Weber, und müsse alle zwei Wochen neu gestimmt werden. Eine Reparatur würde mehrere tausend Euro kosten und lohne sich nicht mehr.

Man habe sich für ein Instrument der Firma Kawai entschieden, so Sandra Tanovic, einer Tochterfirma von Yamaha, aber nicht ganz so teuer. Über Musik, auch Klassik zum Beispiel von Mozart und Beethoven, lasse sich ganz leicht ein Zugang zu den Schülern finden. Die Theodor-Heuss-Realschule besuchen auch sehr viele Schüler aus anderen Kulturkreisen mit zum Teil noch wenigen Deutschkenntnissen. Musik sei aber die Sprache, die alle verstehen.

Ein Bauschild vor der Schule weist darauf hin: Hier baut die Stadt Dortmund. Konkret geht es um die  Sanierung der sanitären Einrichtungen in der Sporthalle

Ein Bauschild vor der Schule weist darauf hin: Hier baut die Stadt Dortmund. Konkret geht es unter anderem um die Sanierung der sanitären Einrichtungen in der Sporthalle. © Andreas Schröter

Es habe einen schwierigen Schüler gegeben, sagt Roswita Weber, der psychische Probleme hatte und immer seinen Kopf gegen die Wand geschlagen hat. Einmal habe sie „Ballade pour Adeline“ von Richard Clayderman aus dem Klavierzimmer gehört und sei sicher gewesen, dass Sandra Tanovic am Klavier sitzt. Aber nein, es war besagter Schüler. Obwohl er heute gar nicht mehr an der Schule sei, bitte er immer noch darum, vorbeikommen und auf dem Instrument spielen zu dürfen.

Jetzt lesen

Neben dem normalen Musikunterricht leitet Sandra Tanovic noch eine gut besuchte Chor-AG, bei der das Klavier ebenfalls zum Einsatz kommt, und zwei inoffizielle Klavier-AGs.

„Wollen Solidarität bekunden“

Roswita Weber äußert sich mittlerweile überaus positiv über ihre Schüler, was die Disziplin in Sachen Corona angeht. Alle Schüler tragen freiwillig auch weiterhin Masken im Unterricht, obwohl sie das gemäß den NRW-Weisungen gar nicht mehr tun müssten. Weber: „Wir wollen damit unsere Solidarität gegenüber den Risikogruppen auch in der Verwandtschaft der Schüler und Lehrer bekunden.“

Nicht ganz so schön, aber unvermeidbar, ist die Tatsache, dass momentan an der Evinger Realschule kein Sportunterricht stattfinden kann, weil unter anderem die Sanitäranlagen der Halle saniert werden. Und weil auch die Halle des benachbarten Heisenberg-Gymnasiums renoviert wird, gibt es momentan keine Ausweichmöglichkeiten für die Theodor-Heuss-Realschule.

Jetzt lesen

Auch Sport im Freien sei keine Alternative, denn: „Wo sollen die Schüler anschließend duschen?“ Roswita Weber hofft, dass die Arbeiten zu Ostern über die Bühne gebracht worden sind. Vielleicht lasse sich noch mit Fitness-Centern etwas regeln. Ansonsten nutze sie die ausgefallenen Stunden vorerst für Förderunterricht in Deutsch, Mathe und Englisch.

Jetzt lesen

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt