Thier-Galerie: Mann sprüht Verkäuferin Pfefferspray ins Gesicht

In Optiker-Geschäft

Hinterhältiger Angriff in der Thier-Galerie: Ein unbekannter Mann hat der Verkäuferin eines Optiker-Geschäfts durch einen Türspalt Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Noch bevor sich die Frau gefangen hatte, floh der Dieb mit ihrer Handtasche.

DORTMUND

10.11.2015, 17:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thier-Galerie: Mann sprüht Verkäuferin Pfefferspray ins Gesicht

Die Thier-Galerie in der Dortmunder City.

Das Geschäft in der ersten Etage des Einkaufszentrums hatte am Montagvormittag noch nicht geöffnet, als es an der Bürotür im hinteren Bereich des Ladens klopfte. Durch die Tür ist das Geschäft mit einem Flur abseits der Ladenstraße verbunden. Als die 35 Jahre alte Mitarbeiterin des Optikers die Tür einen Spalt breit öffnete, "sprühte ihr ein Unbekannter direkt eine reizende Substanz ins Gesicht", schreibt die Polizei in einer Pressemitteilung.

Der Täter stieß die Tür auf und schubste die Frau beiseite, wodurch sie ins Taumeln geriet und gegen einen Schrank stieß. Als sie sich wieder aufrappelte und nach vorne in den Laden lief, um zu telefonieren, floh der Angreifer durch den Hintereingang. Mit nahm er die Handtasche seines Opfers samt Geldbörse, Handy und Bargeld.

Täter hatte hochgegelte Haare

Jetzt sucht die Polizei nach dem Täter. Er wird wie folgt beschrieben:

  • ca. 180 cm groß
  • kurze dunkle Haare, die hochgegelt waren

Hinweise an den Kriminaldazuerdienst der Polizei, Tel. (0231) 132 74 41.

 

Jetzt lesen

Jetzt lesen

Lesen Sie jetzt