Thier-Galerie wurde wegen Übung geräumt

Einkaufszentrum in der City

Plötzlich mussten alle Besucher raus: Die Thier-Galerie ist am Dienstagvormittag geräumt worden. Die Evakuierung des Einkaufszentrums hatte jedoch nichts mit einem Brand zu tun - sondern vielmehr mit der Vorbereitung auf einen möglichen Ernstfall.

DORTMUND

, 15.08.2017, 10:41 Uhr / Lesedauer: 1 min
Thier-Galerie wurde wegen Übung geräumt

Die Thier-Galerie wurde am Dienstagvormittag geräumt.

Erste Meldung, 10.41 Uhr: Shopping-Zentrum geräumt 

Kurz nach der Öffnung der Geschäfte um 10 Uhr mussten die ersten Shopper das Gebäude am Westenhellweg wieder verlassen. Mitarbeiter mit Warnwesten führten die Besucher ins Freie. Wie die Polizei auf Nachfrage unserer Redaktion bestätigte, handelte es sich um eine Übung. Feuerwehr und Polizei waren nicht mit einbezogen. 

Das Einkaufszentrum führt regelmäßig Räumungs-Übungen durch, um auf den Ernstfall vorbereitet zu sein. 

@RN_DORTMUND thier Galerie wird gerade geräumt pic.twitter.com/hdPjOwv6mg

— Iris Woitschell (@Woitschell)

Aktualisierung, 12.30 Uhr: Das sagt die Center-Managerin

Wir haben Center-Managerin Heike Marzen erreicht. "Das war eine unserer Räumungs-Übungen, mit der wir die eintrainierten Abläufe unserer eigenen Mannschaft und unserer Mieter überprüfen. Diesmal wurden wir dabei auch vom Bauordnungsamt und vom vorbeugenden Brandschutz der Dortmunder Feuerwehr beobachtet." Sie sei mit dem Ablauf sehr zufrieden. Die Räumung habe nur sieben Minuten gedauert. So schnell sei man noch nie gewesen.

Die Thier-Galerie ist seit dem Ende der Übung wieder normal geöffnet.

Lesen Sie jetzt