Fall Carina S.

Tötung von Carina S. (†17): Polizei durchsucht Grundstück in Dortmund

Noch immer ist unklar, wo die 17-jährige Carina S. getötet wurde. Nun hat die Polizei mit Leichenspürhunden ein Grundstück durchsucht. Es steht offenbar in Verbindung zum Tatverdächtigen.
Menschen drücken am Fundort der Leiche von Carina S. ihre Trauer durch Blumen, Kerzen und Stofftier aus. Noch sind viele Fragen zu ihrem Tod offen.
Menschen drücken am Fundort der Leiche von Carina S. ihre Trauer durch Blumen, Kerzen und Stofftier aus. Noch sind viele Fragen zu ihrem Tod offen. © Jörg Heckenkamp

Im Fall der ermordeten Carina S. gab es am Mittwoch (6.7.) einen erneuten Einsatz der Polizei in Dortmund. Wie die Staatsanwaltschaft bestätigt, wurde ein Grundstück in Dortmund-Derne untersucht – mit dem Ziel herauszufinden, ob Carina S. dort getötet und/oder ihr Leichnam dort gelagert wurde.

Tatverdächtiger soll sich auf Grundstück auskennen

Das Grundstück gehört Angehörigen des Tatverdächtigen Mark B. Am Mittwochabend (6.7.) konnte die Staatsanwaltschaft noch nichts zu eventuellen Erkenntnissen des Einsatzes mitteilen.

Die 17-jährige Carina S. wurde seit dem 14. Juni vermisst, am 24. Juni wurde ihre Leiche an der Stadtgrenze von Werne und Hamm gefunden. Unter Tatverdacht steht ihr Ex-Freund Mark B. (26) aus Dortmund. Er sitzt aktuell in Untersuchungshaft.

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.