Trendsport im Park – die Jugendlichen in Marten dürfen sich auf Abwechslung freuen

rnMartener Steinhammer-Park

Bislang sind die Jugendlichen im Martener Steinhammer-Park eher leer ausgegangen. Doch nun sind sie endlich an der Reihe. Demnächst können sie im Park sogar einen neuen Trendsport testen.

Marten

, 22.08.2019, 15:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Die letzte Sanierung des Steinhammer-Parks in Marten liegt drei Jahre zurück. Damals wurde die Grünanlage an der Steinhammerstraße mit neuen Wegen und Bänken ausgestattet. Schon zu diesem Zeitpunkt war allen Beteiligten klar, dass vor allem für die jugendlichen Nutzer hier noch einiges passieren muss.

Wie diese Redaktion auf Anfrage bei der städtischen Pressestelle erfuhr, hat das lange Warten bald ein Ende. Viele Details verriet Pressesprecherin Anke Widow zwar nicht – aber immerhin so viele, dass sich die Laune der Jugendlichen aufhellen dürfte.

Boulder- und Kletterelemente

Denn die städtischen Planer haben sich einiges für die Neugestaltung des Jugendbereichs ausgedacht: So sollen dort Boulder- beziehungsweise Kletterelemente und Möglichkeiten zum Chillen installiert werden. Zusätzlich soll die Parkanlage eine Calisthenics- und eine Discgolf-Anlage erhalten. Calisthenics ist ein Trendsport, bei dem die Sportler nur mit ihrem Eigengewicht an Sprossen, Barren oder Klimmzugstangen trainieren. Ein Trimm-Dich-Pfad also.

Mitte Juli stellten das Jugend -und das Tiefbauamt den Vertretern der Bezirksvertretung Lütgendortmund die Entwürfe vor. „Die Vorschläge wurden positiv aufgenommen, so dass nun mit den detaillierten Planungen begonnen werden kann“, so Widow. Wann die Neugestaltung des Jugendbereichs abgeschlossen ist, dazu äußerte sie sich nicht.

Lesen Sie jetzt