Trinkraum kann um Jahreswende eröffnen

Nordstadt

Mit der Eröffnung des Trinkraums in der Nordstadt ist um die Jahreswende zu rechnen. Der Mietvertrag für das frühere Lokal Gipsy an der Nordstraße/Ecke Heroldstraße ist inzwischen unterzeichnet. Das bestätigte Rechtsdezernent Wilhelm Steitz (Grüne) auf RN-Anfrage.

DORTMUND

von Von Oliver Volmerich

, 30.11.2011, 04:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
In dem Lokal an der Ecke Nordstraße/Heroldstraße wird der Trinkertreff eingerichtet.

In dem Lokal an der Ecke Nordstraße/Heroldstraße wird der Trinkertreff eingerichtet.

 Ziel von Steitz ist es, den betroffenen Nachbarn noch vor Weihnachten die renovierten Räume und das Konzept des Trinkraums vorzustellen. Auch der eigens eingerichtete Beirat, der das zunächst auf zwei Jahre angelegte Projekt nach Kieler Vorbild begleitet, soll bis dahin zum ersten Mal zusammenkommen.

Ihm gehören auch bisherige Gegner des Trinkraums an, darunter Eltern der Nordstadtschulen und Wohlfahrtsverbände wie die Caritas. Noch keine Zugabe gibt es laut Steitz bislang von Nordstadt-Bezirksbürgermeister Siegfried Böcker (SPD). Dessen Partei lehnt, wie berichtet, das Projekt ab.

Ziel des Trinkraums ist es, die offene Alkoholikerszene vom Nordmarkt und anderen Plätzen zu holen. Seine Einrichtung geht auf einen von insgesamt 169 Beschlüssen zurück, die der Rat seit Anfang 2010 zur Nordstadt getroffen hat. Die Nordstadt sei insgesamt auf einem guten Weg, bilanzierte gestern Oberbürgermeister Ullrich Sierau.   

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt