Tropfende S-Bahn-Brücke: Wird der Schaden endlich behoben?

rnS-Bahn-Brücke

Unter einer S-Bahn-Brücke in Dortmund tropft es. Regenwasser läuft durch die Lampen, viele sind bereits defekt. Die Bahn weiß von dem Schaden. So geht es jetzt weiter.

Wischlingen

, 13.11.2019, 12:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Bei Regen tropft es: Die S-Bahn-Unterführung bietet keine Unterstellmöglichkeit. Im Gegenteil. Das Wasser läuft durch die Lampen, Fußgänger und Radfahrer werden nass. Abends bleiben die Lampen dunkel. Ein Angstraum.

„Es kann auf Dauer nicht gut sein, wenn ständig Wasser durchläuft“, sagt CDU-Bezirksvertreter Thomas Berstein. Mehrfach habe er sich wegen der Unterführung an der Rahmer Straße an die Deutsche Bahn gewandt und keine Antwort erhalten.

„Die Sachlage an der Unterführung ist bekannt und wurde vor Ort schon mehrfach untersucht“, sagt jetzt ein Bahnsprecher.

Jetzt lesen

Die Abdichtung könnte beschädigt sein

Es sei nicht auszuschließen, dass es im Zusammenhang mit Arbeiten an den Gleisen zu Schäden an der Abdichtung zwischen den Überbauten gekommen sei.

„Wenn dies zutreffen sollte, stehen aufwändige Instandsetzungsarbeiten an“, erklärt der Bahnsprecher. „Das werden wir noch gesondert untersuchen.“ Wann genau diese Untersuchung und eine Problembehebung stattfinden werden, ist bislang nicht festgesetzt.

Die Beleuchtung stehe hingegen im Verantwortungsbereich der Stadt Dortmund. „Die Störung von einer Leuchte ist bekannt“, sagt Stadt-Pressesprecher Maximilian Löchter auf Anfrage. „Offensichtlich handelt es sich bei der durch Vandalismus zerstörten Leuchte um ein Sondermodell. Unser Dienstleister ist derzeit dabei, Ersatz zu beschaffen.“

Das Tiefbauamt lasse nun auch die drei anderen Leuchten prüfen. Wie viel der Austausch der Lampe bringt, solange das Regenwasser weiter hindurchläuft, bleibt jedoch abzuwarten.

Lesen Sie jetzt