Die Billigflieger von Wizz Air dominieren das Bild am Dortmunder Flughafen. Die Grünen sehen diese Abhängigkeit von einer Fluglinie kritisch. © dpa
Urlaubsflüge

Trotz Corona: Neue Airline und neue Ziele für Flughafen Dortmund

52 Ziele, 27 Länder, 6 Airlines – trotz Corona hat der Flughafen Dortmund demnächst ein größeres Angebot. Geplant sind deutlich mehr Flüge in den Süden. Und eine Fluggesellschaft ist neu.

Wie gefährlich sind Flugreisen in der Corona-Pandemie? Während das in der Politik viel diskutiert wird, stellt der Dortmunder Flughafen seinen Sommerflugplan vor. Der beginnt schon am Sonntag (28.3.).

Bis Ende Oktober sind dann sechs Airlines am Dortmund Airport vertreten: Wizz Air, Ryanair, Eurowings, SunExpress und EasyJet sowie ein Neuling.

Die Ziele: 52 Städte in 27 Ländern, darunter ebenfalls einige Veränderungen. Man biete nun „sowohl Städteliebhabern als auch Sonnenanbetern und Geschäftsreisenden eine große Auswahl an Destinationen“, wirbt Guido Miletic, Abteilungsleiter Airport Services und Marketing.

Flughafen: Testzentrum „macht verantwortlichen Urlaub möglich“

Und Corona? In dem Punkt setze man auf das Testzentrum im Haus, unterstreichen die Verantwortlichen. Das mache ja „verantwortungsvollen Urlaub möglich“.

Denn natürlich ist die Pandemie-Lage entscheidend dafür, ob der Flughafen seinen Plan auch so umsetzen kann: „Wie viele Flüge in der Sommersaison vom Dortmund Airport aus starten, hängt stark vom aktuellen Infektionsgeschehen in ganz Europa, von der Schnelligkeit bei den Impfungen, den Teststrategien und politischen Beschlüssen ab“, so Miletic weiter. Die Fluglinien hätten „großes Vertrauen in den Standort.“

Das Corona-Schnelltest-Zentrum am Flughafen in Dortmund bei geringem Andrang.
Das Corona-Schnelltest-Zentrum am Flughafen in Dortmund bei geringem Andrang © Schaper © Schaper

Griechenland, Kanaren, Italien, Portugal

Trotz der Untersicherheiten, unterstreicht Miletic, „sind wir mit der Angebotsvielfalt sehr zufrieden.“

Im Sommer 2021 sollen die Flieger nicht nur zu den etablierten Zielen in Polen, Rumänien, der Ukraine und in mehreren anderen osteuropäischen Ländern abheben. Sondern auch in Richtung der griechischen Inseln, der Kanaren und zur italienischen Mittelmeerküste.

Wizz Air führt im Laufe der Saison insgesamt vier neue Ziele ein: Mallorca (ab Donnerstag, 1.4.), Sarajevo (Bosnien/Herzegowina, ab 20.5.), Marrakesch (Marokko, ab 2.6.) und Burgas (Bulgarien, ab 10.6.). Auch Porto wird von der Airline das erste Mal in den Sommermonaten angeflogen.

Fluglinie aus Griechenland startet im Mai

Ryanair, Eurowings, SunExpress und EasyJet haben laut Dortmund Airport angekündigt, im Laufe der Sommersaison ihr Angebot aus dem Jahr 2019 wieder einzuführen.

Und neu am Dortmunder Flughafen ist Sky Express. Die griechische Airline fliegt ab 23.5. immer dienstags und sonntags von Dortmund nach Heraklion, also nach Kreta.

Über den Autor
Redaktion Dortmund
Jahrgang 1977 - wie Punkrock. Gebürtiger Sauerländer. Geborener Dortmunder. Unterm Strich also Westfale.
Zur Autorenseite
Björn Althoff