TÜV: Ein Drittel der Dortmunder Autos hatte 2019 erhebliche Mängel

Statistik des TÜV Nord

Wie viele Dortmunder Autos hatten in 2019 erhebliche Mängel? Laut einer TÜV-Statistik musste ein Drittel der Dortmunder um eine neue Plakette bangen. Der TÜV sieht das Ergebnis dennoch positiv.

Dortmund

, 08.11.2020, 08:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Bei rund einem Drittel der überprüften Fahrzeuge stellten Prüferinnen und Prüfer des TÜV Nord erhebliche Mängel fest. (Symbolbild)

Bei rund einem Drittel der überprüften Fahrzeuge stellten Prüferinnen und Prüfer des TÜV Nord erhebliche Mängel fest. (Symbolbild) © dpa

Der TÜV Nord hat eine Statistik zur Hauptuntersuchung im vergangenen Jahr veröffentlicht. Das Ergebnis: Mehr als 66 Prozent aller Autos, die in 2019 die Hauptuntersuchung in Dortmund absolviert haben, bekamen sofort eine neue Plakette – mehr als 57 Prozent davon wiesen sogar gar keine Mängel auf, heißt es.

Bei 33,4 Prozent seien hingegen erhebliche Mängel festgestellt worden. Sie hätten allesamt unverzüglich repariert werden müssen, hätten nach einer Nachprüfung jedoch die TÜV-Plakette bekommen. Absolut verkehrsunsicher sei kein Auto gewesen.

Jetzt lesen

Interessant ist auch: Das durchschnittliche Auto sei 9,6 Jahre alt gewesen und habe mehr als 99.000 Kilometer auf dem Tacho gehabt. Insgesamt sei die Zahl der Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln gesunken, nachdem sie im Jahr zuvor leicht angestiegen war. Laut TÜV Nord ein positives Ergebnis.

Spitzenreiter "Licht und Elektrik"

Am meisten Mängel würden in der Kategorie „Licht und Elektrik“ festgestellt. Darauf folgen die Mängelgruppen „Achsen, Räder, Reifen“, „Umweltbelastung“ und zu guter Letzt „Bremse“.

Insgesamt würden vor allem ältere Fahrzeuge bei der Hauptuntersuchung im ersten Anlauf keine Plakette bekommen. So gehe aus aktuellen Zahlen hervor, dass bei Autos im Alter von drei Jahren nur rund 5,8 Prozent erhebliche Mängel festgestellt wurden, bei elfjährigen Autos waren es schon 29 Prozent.

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - jeden Abend bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt