U 43: Schienenersatzverkehr dauert bis zum 9. August

Stadtbahn

Kein Freund von Schienenersatzverkehr ist die Asselnerin Brigitte Gröndahl. Den muss sie jedoch derzeit auf einem Teilstück der U 43 in Kauf nehmen - aber nicht mehr lange.

Asseln

, 04.08.2020, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Die U 43 fährt aus Richtung Wambel, Brackel, Asseln und Wickede derzeit nur bis zur Haltestelle „Zehnthof“. Danach folgt der so genannten „Schienenersatzverkehr“

Die U 43 fährt aus Richtung Wambel, Brackel, Asseln und Wickede derzeit nur bis zur Haltestelle „Zehnthof“. Danach folgt der so genannten „Schienenersatzverkehr“. © Uwe Brodersen (Archiv)

Wer mit der U 43 in die Innenstadt und wieder zurück fährt, muss derzeit eine etwas längere Fahrzeit einrechnen, weil die Stadtbahn zwischen Zehnthof und Lippestraße in Körne beziehungsweise in die Innenstadt wegen einer Baustelle nicht fährt. Es gibt vom Zehnthof bis zur Reinoldikirche Schienenersatzverkehr mit einem Bus.

Widersprüchliche Angaben

Zuletzt kursierten widersprüchliche Angaben, bis wann dieser Schienenersatzverkehr aufrecht erhalten bleibt. Die Antwort gibt nun DSW21-Sprecherin Britta Heydenbluth: „Der Schienenersatzverkehr dauert bis zum 9. August. Die Baustelle wurde extra so terminiert, dass der Ersatzverkehr vor dem Ende der Sommerferien abgeschlossen ist.“

„Dicht an dicht im überfüllten Bus“

Leserin Brigitte Gröndahl aus Asseln sehnt das Ende des Schienenersatzverkehrs herbei. Sie schreibt: „Es ist ein Unding, dass man sich in diesen besonderen Zeiten dicht an dicht in einen überfüllten Bus drängen muss. Ein junger Mann erschien sogar mit Bundeswehr-Gasmaske, was von vielen älteren Fahrgästen nicht gut aufgenommen wurde. Sollte sich der Schienenersatzverkehr noch länger hinziehen, fahre ich erstmal Auto.“

Jetzt lesen

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert

Lesen Sie jetzt