Über 200.000 BVB-Fans bejubeln ihre Pokalhelden

Foto- und Video-Rückblick

Der letzte Saisonauftritt des BVB tauchte Dortmund am Sonntag nochmal in tiefes Schwarzgelb: Über 200.000 Fans feierten die Mannschaft nach ihrem Pokalsieg beim Jubel-Korso - von der Westfalenhütte über den Borsigplatz bis auf den Wall. Der Party-Tag im Video- und Bilder-Rückblick.

DORTMUND

, 28.05.2017, 21:22 Uhr / Lesedauer: 1 min

Feier-Zentrale Borsigplatz

Schon seit dem frühen Vormittag versammelten sich die ersten Fans auf dem Borsigplatz, um sich den besten Blick auf den Korso zu sichern. Noch bevor der BVB-Flieger überhaupt in der Luft war, füllte sich der Platz mit schwarz-gelben Fans. Schon am frühen Nachmittag war der Platz gut gefüllt.

 

Mannschaft landete verspätet

Mit einer Verspätung von einer halben Stunde landete der Flieger dann gegen 15 Uhr am Flughafen Dortmund - damit verzögerte sich auch der Korso. Für den ersten Jubel bei den Fans hatte der BVB aber da schon gesorgt: Der schwarzgelbe Mannschaftsflieger hatte vor der Landung eine Ehrenrunde im Tiefflug über Dortmund gemacht.

 

Der Höhepunkt: Die Mannschaft am Borsigplatz

Die Fans feierten weiter. Um kurz vor 16 Uhr wurde der Zugang zum Borsigplatz geschlossen - er war voll. 9000 BVB-Fans warteten jetzt auf die Mannschaft. Die Stimmung blieb gut und größtenteils friedlich. Nur ein paar Fans zündeten Pyrotechnik in der Menge.

Am #Borsigplatz wurde erste Pyros gezündet. #bvb#doviernale // @RN_DORTMUND@RNBVBpic.twitter.com/lqX6lyyfGv

— Daniel Müller (@dam_do) 28. Mai 2017

Dann der große Moment: Um kurz nach 17 Uhr biegt der BVB-Bus auf den Borsigplatz ein, Thomas Tuchel spritzt - nach einem Kampf mit der Flasche - mit Champagner, der Pokal wird gebührend präsentiert und die Spieler lassen sich von der Menge feiern.

 

Endspurt am Wall

Bei so vielen Fans kam der Korso nur schleichend voran und erreichte erst gegen 18.45 Uhr den Wall, wo schon "ein paar" Fans warten.

Um 20.23 Uhr endete der Korso schließlich an der Kreuzung Wall/Grafenhof. Wie viele Menschen insgesamt an diesem Tag auf Dortmunds Straßen unterwegs gewesen sind, ist nur schwer zu schätzen. Der BVB spricht von 250.000 bis 300.000 Fans, die Stadt von über 200.000 Menschen.

Den Live-Ticker zum Nachlesen gibt es hier:

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt