Umbau der U-Bahn-Station Leopoldstraße hat begonnen

DORTMUND Seit 1984 hält die U-Bahn an der Leopoldstraße. Fertig ist die Stadtbahnstation am Dietrich-Keuning-Haus aber wohl erst Ende 2010. Denn dann gibt es endlich auch Aufzüge, um die unterirdischen Bahnsteige zu erreichen.

von Von Oliver Volmerich

, 16.03.2009, 15:11 Uhr / Lesedauer: 1 min
Umbau der U-Bahn-Station Leopoldstraße hat begonnen

Die U-Bahn-Station Leopoldstraße wird in Sachen Barrierefreiheit nun endlich nachgerüstet und erhält zwei Aufzüge.

Dazu kommt, dass die U-Bahn-Station gewissermaßen nah am Wasser gebaut ist. „Wir haben hier einen relativ feuchten Boden mit Sand und Kies“, erläutert Otto Schließler als Leiter des Stadtbahnbauamtes. Deshalb muss das Grundwasser während der Bauzeit über zwei eigens angelegte Brunnen abgepumpt werden. Insgesamt werden die Arbeiten für die beiden Aufzüge an der Leopoldstraße 20 Monate dauern und 1,1 Mio. Euro kosten. Die U-Bahn-Station Leopoldstraße ist die drittletzte ohne Aufzüge. Die fehlen auch noch an Märkischer Straße und Münsterstraße, wo es ebenfalls große bauliche Probleme gibt. „Wir sind aber dabei, Lösungen zu finden. Die Planungen laufen“, verspricht Schließler. 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt