Umstyling bei Haarschneider Marco Trapani

"Schöner Leben"

Janine hat schöne kastanienbraune Haare, die fast bis zur Hüfte reichen. Noch. Denn sie wünscht sich einen neuen Look und stellt sich deshalb für ein Umstyling in Marco Trapanis Friseursalon als Model zur Verfügung – nicht ohne Herzklopfen.

DORTMUND

von Von Michelle Kaemmerer

, 14.02.2011, 05:34 Uhr / Lesedauer: 2 min
Erst bangt Janine noch um ihre langen Haare.

Erst bangt Janine noch um ihre langen Haare.

Tigi-Trainer Dennis – laut Marco der "Ober-Guru" unter den Haarstylisten – kann das "Model" beruhigen: Es gehe nicht um radikale Änderung, sondern darum, den Typ zu unterstreichen. Dennis kommt mit einem Puppenkopf und macht Vorschläge: hinten angestuft, das bringt mehr Frische und Dynamik, das Deckhaar bleibt trotzdem lang, den Pony lässt er weg.

Janine willigt beruhigt lächelnd ein. Pflegetips gibt´s bei Trapani gratis dazu: Janine erfährt zum Beispiel, dass eine Kur durchaus mal über Nacht einwirken darf, das tut den Haaren gut. Dann wird´s ernst: Marco zückt die Schere und 10 bis 15 cm Haarlänge fallen zu Boden. "Die Länge wird nur modifiziert", beruhigt Dennis das Model. Einmal im Jahr kommt der Creativ-Art-Director aus Herrenberg-Gültstein nach Dortmund. "Haarstyling wird niemals langweilig", sagt er. Das sei wie bei den Jahreszeiten, man durchlaufe einen ständigen Wechsel. Die Ideen für neue Trends müssen vom Friseur kommen, deswegen sei kontinuierliches Training für die Mitarbeiter so wichtig.

Laut Tigi-Farb-Expertin Julia hat Janine eine schöne Naturfarbe, die zu ihrem kühlen Hauttyp passt. Das könnte man mit einem Hauch von Coloration noch mehr unterstreichen. Dafür hat sie einen Ton zwei Nuancen heller ausgesucht und lässt rund 20 Foliensträhnen in einem speziellen Verlauf einarbeiten. Dennis empfiehlt Janine nach dem Färben Pflege mit viel Feuchtigkeit, eine "Paddle"-Bürste sorgt beim Föhnen für einen glatten Effekt. Den die Sekretärin aber nicht lange behält, denn zur Feier des Tages dreht Marco einzelne Strähnen über einen Lockenstab. "Entscheidend ist, was die Kundin mit nach Hause nimmt", erklärt Dennis zum Abschied.

Janines Fazit: Stylingexperiment geglückt! Manchmal bedarf es eben nur einer kleinen Veränderung von Schnitt und Farbe, die "das gewisse Extra" ausmacht. Es muss nicht immer ein Radikalschnitt sein.

   

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt