Unbekannte schießen auf Bus in der Nähe des Phönix-Sees

Fensterscheiben zerbrochen

Unbekannte haben am Montag nördlich des Phönixsees mit einem unbekannten Gegenstand auf einen Bus geschossen. Dabei zerbrachen zwei Scheiben des Busses. Jetzt sucht die Polizei die Täter. Auch die Tatwaffe gibt noch Rätsel auf.

von Christina Fahrenhorst

Hörde

, 12.12.2017, 16:44 Uhr / Lesedauer: 1 min
Unbekannte schießen auf Bus in der Nähe des Phönix-Sees

Die Polizei konnte am Tatort keine Geschosse finden. Die Schüsse wurden auf einen Bus nahe des Phönix-Sees in Hörde abgefeuert. © Oskar Neubauer

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Bus gegen 20.45 Uhr auf dem Steinkühlerweg in Richtung Osten unterwegs. Kurz hinter der Haltestelle „Kattowitzstraße“ hörten der 51-jährige Busfahrer sowie ein Fahrgast zwei Knallgeräusche. Im Anschluss zerbrachen zwei Fensterscheiben. Verletzt wurde dabei glücklicherweise niemand.

Die Polizei vermutet, dass die Schüsse mit einer Druckluftwaffe abgefeuert wurden. Geschosse konnten die Beamten vor Ort allerdings nicht auffinden. Die Ermittlungen dauern an.

Die Polizei sucht jetzt Zeugen zum Vorfall. Diese können sich bei der Kriminalwache in Dortmund unter 0231-132-7441 melden.
Lesen Sie jetzt
Cowboy-und-Indianer-Spiel

Vater verletzt Sohn (13) mit einem Luftgewehr

Mit einem Luftgewehr hat am Freitag ein Vater seinen 13-jährigen Sohn verletzt. Unter Tränen gab der Vater an, er und sein Sohn hätten einen Western gesehen und diesen nachspielen wollen. Doch auch die

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Angstraum Ausgehviertel

„Finstere Gestalten“, Videokameras: So gefährlich ist das berüchtigte Brückstraßen-Viertel