Unfallflucht auf der Rheinischen Straße – Taxifahrer schwer verletzt

Zeugen gesucht

Bei einem Unfall auf der Rheinischen Straße in der Nacht zu Sonntag ist ein Taxifahrer schwer verletzt worden. Der andere Fahrer flüchtete nach dem Zusammenstoß. Die Polizei sucht ihn jetzt.

Dortmund

01.07.2019 / Lesedauer: 2 min

Bei einem Unfall auf der Rheinischen Straße in der Nacht zu Sonntag ist ein 42-Jährige Taxifahrer schwer verletzt worden. Der andere Fahrer ist nach dem Unfall geflüchtet. Die Polizei sucht ihn jetzt.

Auf Höhe der Einmündung zur Augustastraße stießen gegen 4 Uhr zwei Fahrzeuge zusammen. Zeugenangaben zufolge sei ein Fahrzeug auf dem rechten Fahrstreifen der Rheinischen Straße in Richtung Innenstadt unterwegs gewesen – offenbar mit erhöhter Geschwindigkeit, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei heißt.

Fahrer rannte davon

Als ein 42-jähriger Dortmunder mit einem Taxi von der Augustastraße nach rechts in die Rheinische Straße abbog, stießen die Fahrzeuge zusammen. Nach dem Zusammenprall habe der Fahrer des anderen Autos den Schaden am Taxi begutachtet, sei dann aber über die Rheinische Straße in die Ritterstraße davongerannt, als eine Zeugin auf sich aufmerksam machte.

Der Taxifahrer wurde schwerverletzt ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei sucht nun den Fahrer des zweiten Autos, das unbesetzt vor Ort blieb. Er ist nicht der Fahrzeughalter. Der Mann sei circa 30 bis 35 Jahre alt und ungefähr 1,80 bis 1,85 Meter groß. Er habe eine normale Statur und eine Glatze mit leichtem Haarkranz. Der Mann trug ein weißes T-Shirt, eine weiße Dreiviertel-Hose sowie weiße Schuhe und weiße Socken.

Die Polizei bittet Zeugen, sich unter Tel. 0231/1321121 zu melden.

Lesen Sie jetzt