„Unverfrorener“ Einbruch: Unbekannte brechen erneut in Clubhaus ein

rnTennisgemeinschaft Westfalia

Die Hoffnung, dass die Einbruchserie nach vier Taten vorbei ist, ist geplatzt: In der Nacht zu Dienstag (27.8.) wurde erneut ins Clubhaus der Tennisgemeinschaft Westfalia eingebrochen.

Borsigplatz

, 27.08.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

„Unverfroren“ nennt Wilfried Kons, Kassierer und zweiter Vorsitzender der Tennisgemeinschaft (TG) Westfalia, die Einbrecher. In der Nacht von Montag (26. August) auf Dienstag (27. August) sind zum fünften Mal im August Unbekannte in das Clubhaus der TG Westfalia an der Brackeler Straße am Hoeschpark eingebrochen. Immerhin: Dieses Mal haben sie kein Gas aufgedreht.

Wirtin ist den Tränen nahe

Für den Verein stellen die wiederholten Einbrüche ein Problem dar. Die Wirtin des Clubs bekäme schon „Weinkrämpfe“ und Kons wisse nicht, ob der Verein wegen der Einbrüche „zugrunde geht“.

Wilfried Kons hat Anzeige bei der Polizei erstattet und einen Verdacht, wer eingebrochen sein könnte: Jugendliche. Nach dem letzten Einbruch konnte die Polizei drei Jugendliche ermitteln. Diesmal hat sie bereits am Dienstag Spuren am Clubhaus gesichert, wie Peter Bandermann, Pressesprecher der Polizei Dortmund, auf Anfrage der Redaktion bestätigt. Über den oder die Täter konnte Bandermann jedoch bisher keine Auskunft geben. Die Spuren am Tatort würden nun mit anderen Spuren verglichen werden.

Lesen Sie jetzt