Eine Ryanair- und eine Eurowings-Maschine haben sich am Dienstagabend (29.6.) wegen des Unwetters in Dortmund verspätet. © Menne
Starkregen, Hagel und Gewitter

Unwetter in Dortmund: Mallorca-Flüge am Dortmunder Airport betroffen

Der Starkregen des Unwettertiefs „Xero“ hat in der Nacht zu Mittwoch (30.6.) einige Keller und Straßen in Dortmund geflutet. Aber auch der Verkehr des Dortmunder Flughafens war beeinträchtigt.

Nach Gewittern mit heftigem Regen sind in Dortmund am Dienstagabend (29.6.) und in der Nacht zu Mittwoch viele Keller vollgelaufen. Der Starkregen hat Straßen überschwemmt. Mehrere Buslinien und eine Bahnlinie waren betroffen. Und auch am Dortmunder Flughafen kam es zu Einschränkungen.

Flughafen-Sprecherin Davina Ungruhe sagte am Mittwochmittag (30.6.) auf Anfrage, eine Ryanair-Maschine nach Mallorca sei mit Verspätung gestartet.

Maschine musste ausweichen

Außerdem habe eine Eurowings-Maschine aus Mallorca zunächst zum Flughafen Münster/Osnabrück (FMO) ausweichen müssen. Die sei aber noch am selben Abend mit den Passagieren nach Dortmund zurückgeflogen.

Somit hätten sich zwar zwei Flüge verspätet, es sei aber kein Flug ganz ausgefallen.

365 Feuerwehr-Einsätze in der Nacht

Am Dienstagabend (29.6.) hatte das Unwettertief „Xero“ mit der zweithöchsten Warnstufe bei der Dortmunder Feuerwehr einen „Vollalarm“ ausgelöst. Über 380 Kräfte waren im Einsatz. Die Feuerwehr zählte zwischen 21 Uhr am Dienstag und 4 Uhr am Mittwoch 365 wetterbedingte Einsätze.

Wie die Feuerwehr am Mittwochmorgen (30.6.) mitteilt, habe es sich bei den Einsätzen vor allem um vollgelaufene Kellerräume, Tiefgaragen und Aufzugsschächte sowie überschwemmte Straßenzüge gehandelt.

Über den Autor
Freier Mitarbeiter
2000 in Heinsberg geboren, seit 2020 als freier Mitarbeiter bei den Ruhr Nachrichten. Ich studiere Journalistik und Politikwissenschaft in Dortmund. Mit 16 Jahren habe ich meine ersten Erfahrungen im Lokaljournalismus gemacht - und dort fühle ich mich zuhause.
Zur Autorenseite
Nick Kaspers