Vereiste Oberleitungen bei Abellio - mehrere Züge fallen stundenlang aus

Zugausfälle

Mehrere Züge des privaten Verkehrsunternehmens Abellio sind am Samstagmorgen stundenlang ausgefallen. Der Grund: vereiste Oberleitungen. Auch mehrere Linien in Dortmund waren betroffen.

Dortmund

28.12.2019, 13:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vereiste Oberleitungen bei Abellio - mehrere Züge fallen stundenlang aus

© VRR

Vier Linien des privaten Bahnbetreibers Abellio sind am Samstagmorgen (28.12.) im Ruhrgebiet komplett und für mehrere Stunden ausgefallen. Grund sei vermutlich, dass Oberleitungen vereist und dadurch der Kontakt zu den Triebfahrzeugen gestört war, wie eine Sprecherin der deutschen Presseagentur gegenüber sagte.

Bis zu 50 Verbindungen der Linien S2, S9, RB32 und RB40 waren davon betroffen. Die Bahnen seien zumeist auf offener Strecke liegen geblieben und mussten abgeschleppt werden, um die Gleise nicht zu blockieren. Für Reisende wurde ein Ersatzverkehr durch Busse eingerichtet.

Betrieb teilweise wieder aufgenommen

Am Mittag nahmen alle von der technischen Störung betroffenen Linien ihren Betrieb teilweise wieder auf. Der Ersatzverkehr durch die Busse blieb jedoch noch bestehen.

Die RB32 verkehrt zwischen Duisburg und Dortmund, die RB40 fährt zwischen Essen und Hagen. Die S2 bringt Reisende von Dortmund nach Essen und Recklinghausen, die S9 pendelt von Haltern am See oder Recklinghausen nach Wuppertal-Vohwinkel. Erste Züge fielen laut Homepage von Abellio gegen 6.30 Uhr am frühen Samstagmorgen aus.

Mit Material von dpa

Lesen Sie jetzt