Dieser Hyundai ist dem Urteil der Polizisten zufolge zu weit tiefergelegt.
Dieser Hyundai ist dem Urteil der Polizisten zufolge zu weit tiefergelegt. © Kevin Kindel
Tuner und Poser

Verstärkung für Polizei Dortmund am ersten Tempo-30-Freitag auf dem Wall

Die Polizei hat angekündigt, ihre Ressourcen für den Wall zu bündeln, die Stadt Dortmund hat Tempo 30 angeordnet. Trotzdem sind auch am Freitagabend wieder schwarze Schafe aufgefallen.

Freitagabend auf dem Dortmunder Wall, kurz vor Mitternacht: Kennzeichen aus Krefeld oder Gütersloh sind zu sehen, vor der Thier-Galerie stehen auffallend teure Autos auf dem Parkstreifen. Diese Eindrücke gibt es weiterhin, aber diesmal ist alles deutlich leerer.

Montag das Auto bekommen, Freitag wird es einkassiert

Über den Autor
Redakteur
Kevin Kindel, geboren 1991 in Dortmund, seit 2009 als Journalist tätig, hat in Bremen und in Schweden Journalistik und Kommunikation studiert.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.