An der Rückseite des Hornbach-Marktes, dort, wo früher der Dortmunder Straßenstrich war, soll es im November 2020 zu einer versuchten Vergewaltigung gekommen sein. © RN-Archiv
Prozessauftakt am Landgericht

Versuchte Vergewaltigung hinter Hornbach: Opfer mit Messer bedroht

Ein 28-jähriger Mann soll im November in der Nordstadt versucht haben, eine flüchtige Bekannte zu vergewaltigen. Zu Beginn des Prozesses am Landgericht macht er seinem Ärger Luft.

Laut Staatsanwaltschaft soll der Angeklagte die Frau erst kurz vor dem Vorfall am 21. November auf dem Nordmarkt kennengelernt haben. Mit den Worten „Sollen wir spazieren gehen und ein bisschen chillen?“ soll er sie dann dazu gebracht, ihm zur Rückseite des Hornbach-Baumarkts zu folgen.

Tatort hinterm Hornbach

Angeklagter will neuen Verteidiger

Termine bis in den Sommer

Über den Autor

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.