Versuchte Vergewaltigung nach BVB-Spiel: Fall beendet

Anzeige zurückgezogen

Es gab keine versuchte Vergewaltigung nach dem BVB-Spiel gegen Hannover 96. Polizei und Staatsanwaltschaft haben die Ermittlungen zu dem Fall eingestellt. Den Grund dafür lieferte die betroffene Frau selbst.

DORTMUND

von Von Peter Bandermann

, 15.11.2013, 12:27 Uhr / Lesedauer: 1 min
Der Signal Iduna Park.

Der Signal Iduna Park.

Hatte sie die Tat nur vorgetäuscht? „Den Verdacht hatten wir“, berichtet Oberstaatsanwältin Dr. Barbara Vogelsang.Allerdings könne der Frau die strafrechtlich relevante „Vortäuschung einer Straftat“ nicht nachgewiesen werden, da sie den Vergewaltigungs-Versuch ihrem Freund berichtet und nicht direkt bei der Polizei angezeigt habe.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt