Verwirrung um Neueröffnung: Ab diesem Tag gibt‘s im „De Rosa“ neapolitanische Pizza

rnNeueröffnung

An der Rheinischen Straße eröffnet ein italienisches Restaurant. Obwohl die Familie des Inhabers bekannt ist, ist das Konzept neu. Jetzt steht fest, wann das Restaurant eröffnet.

von Alexandra Wachelau

Unionviertel

, 20.11.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 2 min

An der Rheinischen Straße 12 ist ein neues Restaurant entstanden. Der Name – Pizzeria „De Rosa“ – dürfte einigen Dortmundern bekannt vorkommen: Es ist bereits das vierte Lokal einer neapolitanischen Gastronomenfamilie in Dortmund. Das Konzept von diesem Lokal ist allerdings etwas anders.

Jetzt lesen

Inhaber ist Dario de Rosa. Schon von 2008 bis 2010 hat er an der Brückstraße das „Daily Italia“ geführt und ist damit in die Fußstapfen seines Vaters getreten, der lange Jahre das Daily am Westenhellweg geleitet hat. Auch seine Schwester, Laura de Rosa, hat vor Kurzem ein Daily an der Eisenstraße eröffnet.

Neues Konzept aus bekannter Gastronomenfamilie

„Wir bieten ausschließlich Pizza und Antipasti an“, sagt Dario de Rosa (37). Anders als im Daily wird es vor Ort kein Frühstück oder Kaffee und Kuchen geben. „Wir bieten ausschließlich Produkte aus der Region an, sowohl beim Wein als auch bei den Zutaten“, sagt de Rosa.

Die Pizza wird – wie es Herkunft und Tradition der Familie hergeben – dabei original neapolitanisch hergestellt. „Neapolitanische Pizza wird mit einem besonders starken Mehl aus Neapel und nur ganz wenig Hefe gebacken“, erklärt Dario de Rosa.
Dabei wird die Pizza sogar von Mitarbeitern aus Neapel zubereitet, die de Rosa für sein neues Lokal angestellt hat. Selbst der Ofen stammt aus Neapel: „Vor einigen Wochen waren mein Vater, meine Schwester und ich dort, um den Ofen maßanfertigen zu lassen“, sagt de Rosa. Mit dem schwarz-gelben Design passt der Ofen perfekt nach Dortmund.

Wenn alles klappt, öffnet das Lokal am 22. Novemberabend – entgegen der Aufschrift „November 19“ auf der Ladentür: „Das hat schon bei einigen für Verwirrung gesorgt. Wir meinen damit das Jahr, nicht den Tag“, gibt de Rosa zu. Nach der Neueröffnung des „De Rosa“ hat es von 11.30 bis 22 Uhr geöffnet.

Moderate Preise, Dortmunder Industrie-Charme, italienische Gemütlichkeit

Eine Pizza kostet zwischen 7 und 13 Euro. Für die Mittagszeit gibt es zudem ein täglich wechselndes Angebot.

„Wenn ich nicht durch meine Familie damit aufgewachsen wäre, würde ich nun vielleicht etwas anderes machen“, sagt de Rosa. So wurde ihm allerdings das Geschäft „in die Wiege gelegt“. Dennoch hat er das Konzept des „De Rosa“ nun bewusst von den „Dailys“ seiner Familie abgegrenzt.

Jetzt lesen

De Rosa mag das zentrale Unionviertel. „Der Standort mit seinem Industrie-Charme ist super“, sagt er. Im Lokal selbst möchte er dagegen Wert auf die italienische Gemütlichkeit legen.

Lesen Sie jetzt