Video: So fährt es sich auf den kaputtesten Straßen

Tempo 10 in Dortmund

Seit vergangener Woche gilt wegen Straßenschäden auf der ersten Straße in Dortmund ein Tempolimit von 10 km/h. Wir beantworten die wichtigsten Fragen zu maroden Straßen und zeigen im Video, wie schlecht es sich darauf fährt.

DORTMUND

von Von Oliver Volmerich

, 26.06.2013, 18:45 Uhr / Lesedauer: 1 min
Video: So fährt es sich auf den kaputtesten Straßen

Tempo 10 gilt auch auf knapp 100 Metern an der Nierhausstraße an der Grenze zu Castrop Rauxel,

Aktuell laufen in der Verwaltungsspitze die Beratungen zum Haushalt 2014. Für Investitionen in die Straßengrundsanierung wird es, entsprechend einem Ratsbeschluss, wohl mehr Geld geben, deutet Kämmerer Jörg Stüdemann an. Ob das auch für die laufende Straßenunterhaltung möglich ist, ist noch unklar. Letztlich entscheidet die Politik. Mehr Geld zur Verfügung zu stellen ist aber schwierig. Die Stadt selbst kann ohnehin nur über etwa 10 Prozent ihres Haushalts frei verfügen, weil viele Pflichtaufgaben zu erfüllen sind. Und die Ansprüche sind groß. Bei freiwilligen Ausgaben wie Kultur wird schon kräftig gespart. Zugleich gibt es immer neue Belastungen oder steigende Sozialkosten.

Der Straßenzustand wurde mit Hilfe eines Schulnoten-Systems erfasst. „Die Masse bewegt sich zwischen den Noten 1 und 3, erläutert Ulrich Finger vom Tiefbauamt. Note 6 (ungenügend) gilt aktuell für 130 von 1780 Straßenkilometern. Aus diesem Zustandskataster ergibt sich die Prioritätenliste für das Arbeitsprogramm des Tiefbauamtes, das Jahr für Jahr mit der Politik beraten wird.  

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt