Viele Verstöße bei Großkontrolle in Dortmunder Shisha-Cafés

In der Nordstadt und Kirchlinde

Bei einer Großkontrolle in Dortmunder Shisha-Bars haben Polizei, Zoll und Ordnungsamt unversteuerten Tabak, Verstöße gegen das Nichtraucherschutzgesetz und viele weitere Rechtsbrüche entdeckt. Elf Cafés durchsuchten sie insgesamt. Jetzt möchten die Beamten härter durchgreifen.

Dortmund

23.01.2018, 14:52 Uhr / Lesedauer: 1 min
Viele Verstöße bei Großkontrolle in Dortmunder Shisha-Cafés

Eine junge Frau raucht in einer Shisha-Bar. In Dortmund werden diese Bars jetzt vermehrt kontrolliert. © dpa

Die Polizei, das Hauptzollamt und das Ordnungsamt Dortmund haben in der Nacht vom 18. Januar auf den 19. Januar viele Shisha-Cafés in Dortmund kontrolliert. In der Zeit von 18 bis 1 Uhr führten die Beamten elf Kontrollen in der Nordstadt und in Kirchlinde durch. Dabei überprüfte die Polizei 240 Personen. In einem Fall wurden nach Informationen der Stadt Dortmund mehr als 3000 Euro beschlagnahmt.

Das Hauptzollamt stellte mehr als 50 Kilogramm unversteuerten Tabak und 1080 Zigaretten sicher. Gegen die Café-Betreiber werden nun insgesamt sieben Strafverfahren und sechs Bußgeldverfahren eingeleitet.

Weitere Kontrollen folgen

Das Ordnungsamt stellte in fast allen kontrollierten Cafés Verstöße gegen das nordrhein-westfälische Nichtraucherschutzgesetz fest. Grund dafür war der Konsum des verbotenen Wasserpfeifen-Tabaks. Zusätzlich wurden 16 Ordnungswidrigkeiten festgestellt, die mit einem Bußgeldverfahren geahndet werden.

Aufgrund der vielen vorgefundenen Rechtsverstöße sollen die Kontrollen zukünftig intensiviert und häufiger wiederholt werden.

Lesen Sie jetzt
Streit um Kohlenmonoxid-Melder in Shisha-Bars

Raucher in Düsseldorf vergiftet: Der gefährliche Shisha-Trend

Acht Menschen müssen in Düsseldorf vom Notarzt behandelt werden, nachdem sie in einer Shisha-Bar geraucht hatten. Bei einem Gast stellen die Rettungskräfte eine Kohlenmonoxid-Vergiftung fest. Die Häufung Von Christoph Klemp, Benedikt Reichel

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Spuck-Attacke und Genital-Tritte

Haftbefehl für Somalier mit 5 Identitäten - Bekommt der Randalierer fünffach Sozialleistungen?