Vierjähriger angefahren und schwer verletzt

Unfall auf der Horstmarer Straße

Ein vierjähriger Junge ist am Sonntag Mittag unvermittelt auf die Fahrbahn der Horstmarer Straße gelaufen. Ein Auto versuchte auszuweichen, doch es erfasste den Jungen und verletzte ihn schwer.

DORTMUND

, 15.01.2018, 14:09 Uhr / Lesedauer: 1 min
Vierjähriger angefahren und schwer verletzt

Der Vierjährige lief offenbar überraschend zwischen parkenden Autos hindurch auf die Straße. 2009-11-09_VU_B54_55368 © Frank Bock

Wie die Polizei mitteilt, lief der kleine Junge nach Angaben der 54-jährigen Autofahrerin aus Arnsberg gegen 12 Uhr zwischen parkenden Autos hindurch auf die Fahrbahn der Horstmarer Straße. Die 54-Jährige bremste und versuchte dem Kind nach rechts auszuweichen. Leider erfolglos: Der Junge wurde vom Auto erfasst und zu Boden geschleudert. Mehrere Zeugen bestätigten die Angaben.

Rettungshubschrauber im Einsatz

Zur Rettung des Jungen waren ein Rettungshubschrauber und ein Rettungswagen im Einsatz. Der schwer verletzte Junge wurde in ein Krankenhaus eingeliefert und dort stationär behandelt. Am Auto der 54-Jährigen entstand geringer Sachschaden.

Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Spuck-Attacke und Genital-Tritte

Haftbefehl für Somalier mit 5 Identitäten - Bekommt der Randalierer fünffach Sozialleistungen?