Bildergalerie

"Viva Hombruch": Hier sind die tollsten Bilder vom 40. Straßenfest

Latin-Pop, Flamenco und Tapas - Im 40. Jahr hatte das Hombrucher Straßenfest mit einem frischen spanischen Motiv viel Neues zu bieten.
01.09.2019
/
39 Jahre lang war das Straßenfest eine klassische Familienkirmes mit vielen Fahrgeschäften und Schlagerklängen. Für das 40. Fest setzte der neue Veranstalter Tobias Hölper auf ein ganz neues Konzept: Mit einer Flamenco-Show, Wein, Tapas und anderen Spezialitäten von der iberischen Halbinsel wollte er den Hombruchern ein spanisches Ambiente bieten.© Marc D. Wernicke
Erni und Leo Fichna haben das Straßenfest bis 2018 organisiert. „In unserem Alter ist es eine Erleichterung, das Fest nun einem neuen Veranstalter zu übergeben“, sagt Leo Fichna, „Wir sind aber auch mit einem weinenden Auge hier, weil es uns all die Jahre begleitet hat.“ Das Marktplatzfest im Frühjahr werden die Fichnas auch weiterhin ausrichten.© Marc D. Wernicke
Passend zum neuen Konzept traten an allen vier Tagen vor allem spanische und lateinamerikanische Musiker auf. Am Samstagabend spielte die bekannte Hannoveraner Latin-Pop-Band Marquess. „Wir waren noch nie in Hombruch aber hier sieht es ja aus wie im Urlaub. Da muss man gar nicht mehr nach Barcelona reisen“, rief Sänger Sascha Pierro den Gästen zu.© Marc D. Wernicke
Am Sonntag hatten rund um das Straßenfest viele Hombrucher Geschäfte geöffnet und die Vereine aus dem Ort stellten sich der Öffentlichkeit vor. „Es ist ein schönes neues Konzept. Die Stimmung war angenehm und man konnte sich auch noch gut unterhalten“, kommentiert Kay-Uwe Schickle vom Verein „Hombruch Marketing“, der sich auf dem Fest präsentierte.© Marc D. Wernicke
"Rappelvoll" war es auch am Samstagabend, wie Veranstalter Tobias Hölper sagt. Das Gewitter, das zeitgleich den Westfalenpark richtig erwischt hat, hat Hombruch nur gestreift. "Es gab einen Platzregen, es hat gut 20 Minuten geregnet und wir haben kurz unterbrochen", so Hölper. Danach ging es weiter - ganz ohne Vorkommnisse und mit viel Fiesta.© Marc D. Wernicke
Das Fest auf dem Marktplatz begann am Donnerstagabend. Der Hombrucher Bezirksbürgermeister Hans Semmler (vorne links) nahm mit nur einem Hammerschlag routiniert den Fassanstich vor und schenkte eine Runde Freibier aus. „Wir hier in Hombruch sind jetzt vier Tage lang in Spanien zu Gast“, rief er den mehr als einhundert Anwesenden zur Begrüßung zu. © Marc D. Wernicke
Spanisches Ambiente, Feuerwerk und eine Starband - Das 40. Hombrucher Straßenfest hatte am Wochenende viele Highlights im Programm.© Marc D. Wernicke
Spanisches Ambiente, Feuerwerk und eine Starband - Das 40. Hombrucher Straßenfest hatte am Wochenende viele Highlights im Programm.© Marc D. Wernicke
Spanisches Ambiente, Feuerwerk und eine Starband - Das 40. Hombrucher Straßenfest hatte am Wochenende viele Highlights im Programm.© Marc D. Wernicke
Spanisches Ambiente, Feuerwerk und eine Starband - Das 40. Hombrucher Straßenfest hatte am Wochenende viele Highlights im Programm.© Marc D. Wernicke
Spanisches Ambiente, Feuerwerk und eine Starband - Das 40. Hombrucher Straßenfest hatte am Wochenende viele Highlights im Programm.© Marc D. Wernicke
Spanisches Ambiente, Feuerwerk und eine Starband - Das 40. Hombrucher Straßenfest hatte am Wochenende viele Highlights im Programm.© Marc D. Wernicke
Spanisches Ambiente, Feuerwerk und eine Starband - Das 40. Hombrucher Straßenfest hatte am Wochenende viele Highlights im Programm.© Marc D. Wernicke
Spanisches Ambiente, Feuerwerk und eine Starband - Das 40. Hombrucher Straßenfest hatte am Wochenende viele Highlights im Programm.© Marc D. Wernicke
Spanisches Ambiente, Feuerwerk und eine Starband - Das 40. Hombrucher Straßenfest hatte am Wochenende viele Highlights im Programm.© Marc D. Wernicke