Fahrbahn-Senkung: Zufahrt zum Aldi-Markt nur von Norden aus möglich

Vollsperrung

Eine Senkung der Fahrbahn hat bereits am Sonntag zu einer Straßen-Vollsperrung geführt. Die Reparaturarbeiten beginnen am 5. Juli und dauern eine Woche. Die Sperrung trifft auch Aldi-Kunden.

Huckarde

, 30.06.2021, 18:12 Uhr / Lesedauer: 1 min
Seit Sonntag (27.6.) ist die Aspeystraße (senkrecht in der Bildmitte) in Dortmund-Huckarde für den Verkehr gesperrt.

Seit Sonntag (27.6.) ist die Aspeystraße (senkrecht in der Bildmitte) in Dortmund-Huckarde für den Verkehr gesperrt. © RVR 2020 / aerowest

Seit Sonntagabend (27.6.) ist die Aspeystraße in Dortmund-Huckarde vollgesperrt. Das teilt die Pressestelle der Stadt Dortmund am Mittwoch (30.6.) in einer Medieninformation mit.

Der Notdienst des Tiefbauamtes hatte eine Senkung auf der Fahrbahn im Bereich zwischen der Unterfeldstraße und der Mamertusstraße festgestellt. Die Untersuchung mit einer Spezialkamera habe ergeben, dass die Ursache der Senkung eine defekte Sinkkastenleitung sei, heißt es.

Reparaturarbeiten dauern eine Woche

Die Reparaturarbeiten beginnen am Montag (5.7.) und sollen rund eine Woche andauern – „soweit die Witterung die Arbeiten nicht verzögert“. Die Vollsperrung bleibt bis zum Ende der Arbeiten bestehen.

„Dabei wurde darauf geachtet, dass Anlieger noch so weit wie möglich an ihre Häuser heran fahren können“, teilt die Stadt-Pressestelle mit. „Für die Buslinie wurde eine Umleitung eingerichtet.“

Kunden des Huckarder Aldi-Marktes müssen aber gegebenenfalls einen Umweg in Kauf nehmen. Eine Zufahrt zum Discounter aus südlicher Richtung von der Rahmer Straße her ist aufgrund der Sperrung nicht möglich. Von Norden kommen sie über die Parsevalstraße zur Aspeystraße und zum Einkaufen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt