Von der Fahrbahn abgekommen: Fünf Verletzte in Kleinwagen

Westerfilder Straße

Der 26-jährige Fahrer eines voll besetzten Kleinwagens ist am frühen Montagabend auf der Westerfilder Straße von der Fahrbahn abgekommen und gegen ein stehendes Auto geprallt. Alle Insassen wurden dabei verletzt - zwei sogar schwer. Womöglich stand der Dortmunder unter Drogeneinfluss.

WESTERFILDE

, 15.03.2016 / Lesedauer: 2 min

Die fünf Leute waren in einem Ford Fiesta auf der Westerfilder Straße in Richtung Westen unterwegs. In Höhe der Hausnummer 45 kam der Wagen gegen 18.30 Uhr plötzlich von der Straße ab. Er prallte gegen den Bordstein und eine Laterne, drehte sich, schleuderte dann gegen einen geparkten Wagen und kam endlich zum Stehen. 

Der 26-jährige Fahrer und zwei der Mitfahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt, die beiden anderen Insassen verletzten sich schwer. Ein Krankenwagen fuhr sie ins nächste Krankenhaus.

Verdacht auf Drogeneinfluss

Weil sie ihn verdächtigten, berauschende Mittel genommen zu haben, ordneten die Polizisten bei dem Fahrer eine Blutprobe an. Warum er von der Fahrbahn abgekommen war und wie die genauen Umstände des Unfalls aussahen, ist aber noch unklar. Die Beamten haben die Ermittlungen aufgenommen.

Die Westerfilder Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme und -Räumung kurzzeitig gesperrt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf insgesamt 4000 Euro.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt