Warum Cathy Hummels schon so früh geimpft wurde

Coronavirus

Cathy Hummels hat sich bereits impfen lassen. Auf ihrem Instagramaccount erklärt sie, warum sie so früh geimpft wurde - und was sie verunsichert.

Dortmund

, 30.04.2021, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Cathy Hummels wurde bereits geimpft und ruft andere dazu auf, das Gleiche zu tun.

Cathy Hummels wurde bereits geimpft und ruft andere dazu auf, das Gleiche zu tun. © picture alliance/dpa

Die Ehefrau von BVB-Spieler Mats Hummels und TV-Moderatorin Cathy Hummels hat auf ihrem Instagram-Account von ihrer ersten Impfung berichtet und den damit verbundenen Sorgen.

"Da sicher viele sehr verunsichert sind gerade", wolle sie von ihren Erfahrungen berichten, schreibt die Spielerfrau. Auch sie selbst sagt: "Ich war und bin verunsichert."

Zu der Verunsicherung habe, ihrer Meinung nach, unter anderem "das Hin und Her bei Astrazeneca" und "Streitereien um die Impfreihenfolge" beigetragen.

In diesem Zuge erklärt Hummels auch, warum sie selbst bereits geimpft wurde: "Ich habe einige Vorerkrankungen, darunter Asthma, auch mein Kind leidet darunter. Insbesondere ihn möchte ich unbedingt schützen."

Nebenwirkungen hatte sie nach der Impfung "eigentlich keine. Vielleicht etwas schlapp am ersten Tag." Für ihre zweite Impfung mit dem Wirkstoff von Biontech hoffe sie auf einen erneut guten Verlauf.

Zudem ruft die 33-Jährige auch andere dazu auf, sich Impfen zu lassen: "Ich finde aber auch, dass man bei dieser Pandemie sein eigenes Empfinden hinten anstellen sollte." Eine Impfung sei den Experten zufolge "die beste Möglichkeit, die Pandemie einzudämmen und Freiheiten zurückzuerlangen."

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt