Am Flughafen in Dortmund war am Donnerstag (17.12.) trotz aktuellem Lockdown viel Betrieb. Ein striktes Reiseverbot gilt derzeit nicht.
Am Flughafen in Dortmund war am Donnerstag (17.12.) trotz aktuellem Lockdown viel Betrieb. Ein striktes Reiseverbot gilt derzeit nicht. © Privat
Kein Mindestabstand beachtet

Warum der Flughafen Dortmund trotz Lockdown teilweise überfüllt war

Diese Bilder sorgten für Schlagzeilen: Dicht an dicht standen am Donnerstag hunderte Menschen im Flughafen Dortmund. Wie konnte es zu diesem Menschenauflauf mitten im Lockdown kommen?

Gelbe Streifen markieren auf dem Boden der Halle des Dortmunder Flughafens den notwendigen Corona-Mindestabstand – eigentlich. Doch an die vorgeschriebenen 1,5 Meter scheint sich dort am Donnerstagvormittag (17.12.) kaum jemand gehalten zu haben.

Weniger Passagiere als im vergangenen Jahr

Ähnliche Betriebszeiten verschiedener Anbieter

Problematische bauliche Gegebenheiten

Weniger Kontrollstellen geöffnet

Über die Autorin
Freie Mitarbeiterin
1998 im Rheinland geboren und seit ein paar Jahren zum Studieren im Ruhrgebiet Zuhause. Verschiedene Menschen und ihre Geschichten - das möchte ich erleben und darüber berichten.
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.