Warum der Tunnel im Hauptbahnhof am Wochenende zeitweise gesperrt ist

Umbau Hauptbahnhof

Die Bahn startet die nächste Etappe beim Umbau des Hauptbahnhofs. Dabei wird der Fußgängertunnel vorübergehend zum Nadelöhr, zeitweise sogar gesperrt.

Dortmund

, 23.02.2019, 04:15 Uhr / Lesedauer: 1 min
Warum der Tunnel im Hauptbahnhof am Wochenende zeitweise gesperrt ist

Der Fußgängertunnel im Hauptbahnhof wird im Bereich der Umbauarbeiten an den Bahnsteigen bald vorübergehend deutlich schmaler. © Oliver Volmerich

Bis auf ein paar Bauzäune im nördlichen Teil des Bahnhofstunnels und Bohrgeräusche von der Oberfläche ist der Umbau des Hauptbahnhofs für Bahnpendler bisher kaum zu merken. Das ändert sich an diesem Wochenende. Für den Start der nächsten Bauphase wird der Fußgängertunnel, der zu den Gleisen führt, zeitweise gesperrt.

Betroffen ist die Nacht von Samstag auf Sonntag (23./24.2.). Hier ist der Tunneldurchgang zwischen etwa 21 Uhr und 5 Uhr morgens gesperrt, ebenso in der Nacht von Sonntag auf Montag (24./25.2.). Hier beginnt die Sperrung nach dem Rückreiseverkehr vom Bundesliga-Spiel BVB gegen Bayer Leverkusen und dauert ebenfalls bis 5 Uhr am nächsten Morgen. Reisende können während dieser Zeit den Fußgängertunnel mit Zugang zur Stadtbahn nutzen und von dort aus zum Bahnhofstunnel kommen.

Nach den Sperrungen ist der Bahnhofstunnel im Bereich des Bahnsteigs 26/31 deutlich schmaler. Bis Mitte März bleibt nur noch ein Durchgang von 3,20 Meter – also etwa ein Drittel der üblichen Tunnelbreite.

Der Bahnhofstunnel wird tierfergelegt

Der Grund: Der Tunnel wird um 80 Zentimeter tiefergelegt. Ab Mitte März werden die Arbeiten in der Tunnelmitte fortgesetzt. Dann kann man die Baustellen an den Seiten passieren. Es wird aber zeitweise auch wieder zu Sperrungen an den Wochenenden kommen, über die die Bahn rechtzeitig informieren will.

In der Mitte des Tunnels werden die Aufzugsschächte eingebaut, über die man künftig die Bahnsteige barrierefrei erreichen kann. Am Ende wird der Tunnel auch von jetzt 9,50 Meter auf rund 13 Meter verbreitert.

Die barrierefreie Erreichbarkeit der Bahnsteige ist ein Kernpunkt des Bahnhofsumbaus, der bis 2024 dauern wird. Dabei verschiebt sich die Baustelle im Tunnelbereich nach und nach in Richtung Süden. Die Arbeiten im Tunnel im Bereich des Bahnsteigs 26/31 sollen Mitte April abgeschlossen sein, teilt die Bahn mit.

Lesen Sie jetzt
Hauptbahnhofs-Umbau

Ein Schandfleck wird schön - offizieller Spatenstich am Hauptbahnhof

Ein großer Schandfleck wird endlich schön - aber das dauert: Bis 2024 soll der Hauptbahnhof barrierefrei, hell und modern dastehen. Am Freitag gab es offiziellen Spatenstich. Von Ulrike Boehm-Heffels

Lesen Sie jetzt