Warum eine Baustelle den Bürgersteig am Wambeler Feld blockiert

Bauarbeiten in Wambel

Eine Erneuerung der maroden Sendstraße steht derzeit noch in den Sternen. 2021 sollen nur die Kanäle saniert werden. Damit hat die kleine Baustelle in Höhe der Schule noch nichts zu tun.

Wambel

, 12.11.2019, 18:00 Uhr / Lesedauer: 1 min
Warum eine Baustelle den Bürgersteig am Wambeler Feld blockiert

Die Baustelle an der Sendstraße blockiert den Bürgersteig. © Uwe Brodersen

Mit Baustellen sind die Dortmunder derzeit eigentlich genug bedient. Und schon taucht wieder eine neue auf, wie jetzt an der Sendstraße gegenüber der Tremonia-Schule, einer Förderschule. Absperrbaken blockieren den Bürgersteig entlang des Wambeler Feldes, sodass Spaziergänger die Straßenseite wechseln müssen. Die Autofahrer können ungehindert die Baustelle passieren. Im Bereich der Baustelle sind allerdings Parkverbotsschilder aufgestellt.

In zwei Wochen soll die Baumaßnahme beendet sein

Was wird dort gemacht? Die Baustelle befindet sich nicht zufällig gegenüber der Schule, wie Ole Lünnemann, Sprecher der Dortmunder Netz GmbH (Donetz), auf Anfrage dieser Redaktion erklärt. „Die Schule wurde bisher direkt über das Gashochdrucknetz versorgt“, erläutert der Sprecher. Und diese Regelung sei störanfällig gewesen. „Wir wollen das jetzt anders machen.“ Gegenüber der Schule liege eine Niederdruckleitung, an die sie angeschlossen werden solle. Dann werde sie genauso wie die normalen Haushalte behandelt.

Es sei eine kleinere Baumaßnahme. „In 14 Tagen werden wir damit fertig sein“, versichert Ole Lünnemann. Das Ganze werde ohne größere Beeinträchtigungen für die Bürger vorgenommen. „Nur einmal müssen wir über die Straße und diese dann kurzfristig sperren.“

Lesen Sie jetzt