Was Boxer Axel Schulz und Biene Emma mit Westrich verbindet

rnTankstellen-Jubiläum in Westrich

Am Freitag (5.7.) feiert Helmut Schulze mit Nachbarn und Kunden, dass er vor 30 Jahren die Tankstelle in Westrich übernahm. Seine Gedanken verlieren sich aber nicht in der Vergangenheit.

Westrich

, 04.07.2019 / Lesedauer: 3 min

Die Tankstelle an der Bockenfelder Straße gibt es schon eine Ewigkeit. Mehr als 50 Jahre - genau weiß es Helmut Schulze nicht. Er weiß nur, dass er die Tankstelle am 27. März 1989 übernommen hat. Weil man im März aber kein Sommerfest feiern kann, findet die möglicherweise größte Party Westrichs am Freitag (5. 7.) ab 12 Uhr statt.

Bereits sein 20-Jähriges feierte er groß. Mit dem Stargast Axel Schulz. Schulze hatte Schulz im Urlaub in einem Wellness-Hotel kennengelernt. So gelang es dem Tankstellen-Besitzer den ehemaligen Schwergewichtsboxer nach Westrich zu locken. Der Prominente lockte viele Gäste an, die genossen Würstchen und Erbsensuppe und von den Einnahmen konnte Helmut Schulze 1000 Euro an die Westricher Kindergärten spenden.

Westricher Kindergärten feiern mit

An diesem Freitag nun wird BVB-Maskottchen Emma um 13 Uhr die Rolle des Promis einnehmen. Und die pummelige Biene wird viel zu tun haben, denn die drei Westricher Kindergärten, die sich auch diesmal wieder über Spenden aus den Party-Einnahmen freuen können, haben ihr Kommen zugesagt.

Was Boxer Axel Schulz und Biene Emma mit Westrich verbindet

Vor zehn Jahren feierten die Westricher Tankstellenbesitzer zum ersten Mal ein Fest zum Jahrestag der Tankstellenübernahme. © Foto: Helmut Kaczmarek

Wer gerade nicht mit Emma kuscheln kann, darf die Hüpfburg erobern, Würstchen essen, Erbsensuppe schlürfen oder Süßigkeiten naschen. Autofahrer dürfen bei der Tombola den ein oder anderen Gutschein gewinnen. Ein DJ sorgt für Musik. Die Party endet, wenn keiner mehr Lust hat.

Während der Feier wird Helmut Schulze seinen Stammkunden behutsam beibringen, dass er am Ende des Jahres, also genau am 31.12.2019 in Ruhestand gehen wird. Obwohl, für die Kunden wird sich eigentlich gar nichts ändern. Seine Frau Anja wird die Tankstelle übernehmen und Helmut Schulze wird sich wohl auch weiterhin regelmäßig blicken lassen.

Als Fahrschülerin in Schulzes Tank-Shop

Die gemeinsame Geschichte der beiden wird in diesem Jahr volljährig. Vor 18 Jahren stand Anja zusammen mit ihrem Fahrlehrer in Schulzes Tank-Shop und trank eine Tasse Kaffee, die Fahrprüfung stand kurz bevor. Nach bestandener Prüfung kam sie regelmäßig zum Kaffeetrinken und sie lernten sich besser kennen. Vor 15 Jahren dann die Hochzeit.

Nach 30 Jahren blickt Helmut Schulze auf eine bewegte Geschichte in seiner SB-Tankstelle zurück. Die Schlägereien an den Zapfsäulen, weil es zu langsam ging, die Zeche prellenden Wegfahrer sind die negativen Erlebnisse, die Hochzeiten der Kunden, die sich an seiner Tankstelle kennenlernten, die positiven Erinnerungen.

Den Konkurrenzkampf mit den großen Öl-Konzernen hat er immer entspannt überstanden. „95 Prozent meiner Kunden sind Stammkunden“, berichtet Schulze.

Er versucht immer, zwei Stunden vor den großen Tankstellen den Preis zu aktualisieren. So ist er manchmal acht bis neun Cent billiger.

Und deshalb schwört er, dass er in all der Zeit immer mit großer Lust zur Arbeit gekommen ist. Nur ein einziges Mal ist er morgens zu spät gekommen. Da musste er wegen einer Baustelle eine Umleitung fahren.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt