Mit Helene Fischer - hier ein Foto von 2012 - verbindet Jochen Meschke, der 32 Jahre lang Manager der Westfalenhalle war, eine ganz besondere Geschichte. Zu seinem Abschied hat er sie jetzt erzählt. © Westfalenhallen GmbH/Luenig
Westfalenhalle

Was Helene Fischer und die Kelly Family Dortmund zu verdanken haben

Wer ist Helene Fischer? Wer diese Kelly Family? Jochen Meschke ließ sie auftreten, obwohl er sie nicht kannte. Nach 32 Jahren geht der Manager – und erzählt die besten Westfalenhallen-Geschichten.

Es war ein ganz normaler Arbeitstag im Jahr 1994. Wie üblich führte Jochen Meschke etliche Telefonate. Aber irgendwann an diesem Tag klingelte es erneut und es meldete sich bei dem Geschäftsführer der Westfalenhalle ein gewisser Jimmy Kelly. An den damals 23-jährigen, ziemlich flippigen jungen Mann erinnert sich Jochen Meschke, der jetzt nach 32 Jahren als Hallen-Manager in den Ruhestand ging, besonders gern.

Erstes Konzert der Kelly Family war sofort ausverkauft

Zu Helene Fischer kamen am Anfang nur 700 Leute

Campino von den Toten Hosen liebt die Westfalenhalle

Für die Mayday war die Ticketnachfrage sofort gigantisch

David Copperfield begeisterte mit 31 ausverkauften Shows

Zum Abschied ein persönliches Video von Joey Kelly

Über den Autor
Redakteur
Nach mehreren Stationen in Redaktionen rund um Dortmund bin ich seit dem 1. Juni 2015 in der Stadtredaktion Dortmund tätig. Als gebürtigem Dortmunder liegt mir die Stadt am Herzen. Hier interessieren mich nicht nur der Fußball, sondern auch die Kultur und die Wirtschaft. Seit dem 1. April 2020 arbeite ich in der Stadtredaktion als Wirtschaftsredakteur. In meiner Freizeit treibe ich gern Sport: Laufen, Mountainbike-Fahren, Tischtennis, Badminton. Außerdem bin ich Jazz-Fan, höre aber gerne auch Rockmusik (Springsteen, Clapton, Santana etc.).
Zur Autorenseite

Durchblick am Mittwoch​

Ob Corona, politische Ereignisse oder aktuelle Krisen. Ulrich Breulmann beleuchtet für Sie immer mittwochs die Nachrichten der Woche. Damit Sie den Durchblick behalten.

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.