Was Sie am Dienstag in Dortmund wissen müssen: Lockdown wird verlängert, Impfgegner-Autokorso

Dortmund kompakt

Der Lockdown in Deutschland wird bis Mitte April verlängert. Das wird wohl auch Folgen für Dortmund haben. Zudem findet heute erneut ein Impfgegner-Autokorso in der Stadt statt.

Dortmund

, 23.03.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Erneut wollen Impfgegner am Dienstag (23.3.) mit einem Autokorso durch die Stadt ziehen.

Erneut wollen Impfgegner am Dienstag (23.3.) mit einem Autokorso durch die Stadt ziehen. © Schaper (Archiv)

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Eine große „Querdenken“-Demo und spontane Folge-Kundgebung hatte die Polizei in Dortmund am Sonntag verboten. Heute findet hingegen wieder ein Autokorso von Impfgegnern statt. Alle Infos dazu gibt es hier.

  • Die Stadt Dortmund wird nach dem Verwaltungsvorstand heute wieder eine Pressekonferenz halten. Dort wird sich Oberbürgermeister Thomas Westphal unter anderem auch zur Corona-Lage in der Stadt äußern. Um 12 Uhr geht es los.

  • Die Sieben-Tage-Inzidenz bei den Corona-Infektionen bleibt in Dortmund über der kritischen 100er-Marke und ist weiter leicht gestiegen. Das macht sich auch in den Krankenhäusern bemerkbar. Die neuen Zahlen zeigen auch: Die Corona-Infektionen in Dortmunder Kitas nehmen deutlich zu. Eine Schule und eine Kita sind derzeit geschlossen.

Das sollten Sie wissen:

Das Wetter:

Heute bleibt es den Tag über bedeckt, die Sonne lässt sich kaum blicken. Maximal sind acht Grad drin. In der Nacht kühlt es auf Temperaturen um den Gefrierpunkt ab.

Hier wird geblitzt:

Dorstfelder Allee, Gleiwitzstraße, Hombrucher Straße, Kurt-Schumacher-Straße, Schulte-Heuthaus-Straße

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt