Was Sie am Dienstag in Dortmund wissen sollten: AfD-Ausstellung, Prügelei in der Kreisliga

Dortmund kompakt

Sie hatte für Diskussionen gesorgt - nun beginnt die AfD-Ausstellung "Keine Alternative“. Am BVB-Trainingsgelände gibt es Ärger. Und Kevin Großkreutz war in eine Schlägerei verwickelt.

Dortmund

, 14.05.2019, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Was Sie am Dienstag in Dortmund wissen sollten: AfD-Ausstellung, Prügelei in der Kreisliga

So soll die neue Pflegeschule an der Kirchderner Straße einmal aussehen. © Köhler Architekten, Dortmund

Das wird heute wichtig:

  • Die AfD-Ausstellung "Keine Alternative" des DGB Dortmund wird heute um 15 Uhr eröffnet. Sie findet in der AWO Geschäftsstelle in der Klosterstraße 8-10 statt und ist dort täglich bis zum 24. Mai während der Öffnungszeiten zu sehen. Ursprünglich war es geplant, die Ausstellung über die politische Ideologie der AfD in der Mahn- und Gedenkstätte Steinwache in der Nordstadt zu zeigen - das wurde im Januar abgelehnt.

  • Für die neue Akademie der Canisius Campus Dortmund GmbH erfolgt heute der erste Spatenstich. Damit beginnen die Bauarbeiten für die größte Pflegeschule der Region, die am Hoeschpark entsteht. Laut Geschäftsführer Carsten Drude könnten bereits im Mai 2020 die ersten Schüler aufgenommen werden.
  • Der Prozess gegen einen mutmaßlichen Einbrecher geht weiter. Er soll von Sommer 2015 bis Ende Januar 2016 mit seinem Komplizen mehr als ein Dutzend Einbrüche, unter anderem in Dortmund, verübt haben. Dabei soll der Angeklagte mit einem Mini-Bohrer kleine Löcher in Fenster und Terassentüren gebohrt haben und sich so Zugang zu den Häusern verschafft haben. Zum Prozessauftakt schwieg er.

Das sollten Sie wissen:

  • Unfassbare Dinge spielten sich am Sonntag in Kemminghausen bei einem Kreisligaspiel ab. Schläge, Tritte, Tumulte - mittendrin Kevin Großkreutz. Ein Video entlastet ihn zunächst als Auslöser, aber Brambauers Vorsitzender hält ihn weiter für einen Schuldigen. Kevin Großkreutz selbst hat jetzt per Instgram eine emotionale Botschaft an die Fans geschickt.

Das können Sie am Dienstag in Dortmund unternehmen:

  • Singen, ob im Rudel oder unter der Dusche, ist Ihre Leidenschaft? Dann ab ins Cabaret Queue. Dort findet heute Abend "Das MitSingDing" statt. Dort kommen die verschiedensten Sing-Typen zusammen und trällern Charts-Hits, Evergreens und vieles mehr. Die Texte werden an die Wand geworfen, begleitet wird das Ganze von Stefan Nussbaum an der Gitarre. Weitere Infos gibt's hier.
  • Die Ausbildungsbörse "DEINE ZUKUNFT nach der Schule" findet heute ab 13 Uhr im Dietrich-Keuning-Haus, Leopoldstraße 50-54, statt - das DKH und Unternehmen.Bilden.Vielfalt laden dazu ein. Sie soll Schülerinnen und Schüler aus Dortmund ansprechen, die sich für einen Ausbildungs- oder Praktikumsplatz interessieren.
  • Die Sopranistin Diana Damrau ist heute im Konzerthaus Dortmund zu Gast. Begleitet wird sie von Xavier de Maistre an der Harfe. Seit ihrem frühen Bühnendebüt ist die 47-Jährige nunmehr schon 20 Jahre ständiger Gast auf den Bühnen der international führenden Opern- und Konzerthäuser sowie Festivals. Beginn ist um 20 Uhr, in verschiedenen Preiskategorien sind noch Tickets vefügbar.

Das Wetter:

Der Tag startet sonnig, auch wenn es bei 4 Grad noch recht kühl ist. Ab Mittag zieht es dann erst einmal zu, die Temperaturen steigen bis auf 14 Grad an. Gegen Abend reißt der Himmel dann wieder auf, die Sonne strahlt. In der Nacht kühlt es auf 3 Grad ab.

Hier wird geblitzt:

Benediktinerstraße, Brackeler Straße, Buddenacker, Düsseldorfer Straße, Ebbinghausstraße, Heiliger Weg, Hessische Straße, Holzwickeder Straße, Karl-Marsiske-Straße, Lange Straße, Mallinckrodtstraße, Stockumer Straße, Wickeder Straße, Wittekindstraße

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt
Ruhr Nachrichten Verkehrsachse durch die City

Nach Jahren des Wartens: Jetzt steht Starttermin für Weiterbau des „Boulevard Kampstraße“