Was Sie am Donnerstag in Dortmund wissen müssen: Wetter spielt verrückt und Intensivbetten

Dortmund kompakt

Wir haben einen Dortmunder Wetterexperten gefragt, ob der momentane Kälte-Einbruch mit Schnee noch normal ist. „Querdenker“ verbreiten gefälschte Polizeimeldung. Und: Werden Intensivbetten knapp?

Dortmund

08.04.2021, 04:30 Uhr / Lesedauer: 2 min
Blühende Blumen und Schnee - ist das noch normales April-Wetter? Das haben wir einen Dortmunder Experten gefragt. (Symbolbild).

Blühende Blumen und Schnee - ist das noch normales April-Wetter? Das haben wir einen Dortmunder Experten gefragt. (Symbolbild). © dpa

Das wird heute in Dortmund wichtig:

  • Nach einer geringen Zahl von Neuinfektionen wird am Mittwoch (7.4.) von der Stadt eine hohe Zahl gemeldet. Das wirkt sich auch auf die zuletzt gesunkene Sieben-Tage-Inzidenz aus. Hier geht es zum täglichen Überblick.
  • Alle neuen Entwicklungen und Informationen bekommen Sie kostenlos in unserem Corona-Liveblog.

Das sollten Sie wissen:

  • Viele Menschen, die aktuell in Dortmund einen neuen Impftermin buchen wollen, gehen leer aus. Wie die Stadt mitteilt, sei die Terminvergabe für bestimmte Gruppen derzeit nicht möglich. Hier gibt es die Details.

  • Plötzlich fällt Schnee in Dortmund. Obwohl es kurz zuvor Temperaturen jenseits der 25 Grad gab. Wie kommt es zu dem plötzlichen Kälte-Einbruch? Und ist das noch normales April-Wetter? Wetter-Experte Burkhart Dreischer erklärt, was wir momentan erleben. (RN+)

  • Viele Geschäfte dürfen aktuell nur Kunden mit einem tagesaktuellen, negativen Schnelltest einlassen - auch Baumärkte. Ein Dortmunder Baumarkt handhabte das am Mittwoch jedoch zeitweise anders, wie wir im Selbstversuch bestätigen konnten. (RN+)

  • Einige der Dortmunder Impf- und Coronaschutz-Gegner der sogenannten „Querdenker“-Bewegung arbeiten offenkundig mit Fake News: In einer Telegram-Gruppe der Dortmunder Querdenker wurde nun eine gefälschte Polizei-Pressemitteilung geteilt. Den Verfassern drohen Konsequenzen. (RN+)

  • Der Dortmunder Heinz Ulrich Säck hat seine Erstimpfung gegen das Coronavirus erhalten - und ist seitdem sehr verunsichert hinsichtlich des Impfstoffs. Auch ein klärendes Gespräch half nur bedingt. Folge: Der Rentner lehnt nun die Zweitimpfung ab - vorerst zumindest. (RN+)

  • Werden die Intensivbetten knapp in Dortmund – wo jetzt die dritte Corona-Welle rollt? Der Geschäftsführer des Klinikums antwortet darauf. Und erklärt, welche Pläne man in der Schublade hat. (RN+)

  • Er war Pflegehelfer in der Altenpflege, hatte in dem Job eigentlich seine Erfüllung gefunden. Bis Corona für den 27-jährigen Dennis K. alles veränderte. Dennis K. heißt eigentlich ganz anders. Wir nennen ihn hier so, weil er uns anonym seine wahre Geschichte erzählt. Eine Geschichte, die zeigt, wie ein junger Mensch nicht nur, aber auch wegen der Pandemie den Boden unter den Füßen verlor und tief in die Schuldenfalle geriet. Und damit ist er nicht allein. (RN+)

Das Wetter:

Morgens bliebt die Wolkendecke geschlossen bei Temperaturen um den Gefrierpunkt. Darüber hinaus zeigt sich vom Nachmittag bis abends die Sonne zwischen einzelnen Wolken bei Temperaturen von 3 bis 8 Grad. In der Nacht überwiegt dichte Bewölkung, aber es bleibt trocken bei Werten von 3 Grad. Mit Wind-Böen zwischen 24 und 46 km/h ist zu rechnen.

Hier wird geblitzt:

Am Bertholdshof, Am Funkturm, Am Remberg, Asselner Hellweg, Brackeler Straße, Deggingstraße, Dollersweg, Droote, Feldgarten, Friedrichshagen,
Hiltropwall, Hohenbuschei Allee, Körner Hellweg, Lohheide, Pleckenbrink

Unangekündigte Messungen sind jederzeit auch andernorts möglich.

So sieht die Verkehrslage aktuell aus:

Die interaktive Karte zeigt, wie stark die Straßen in Dortmund aktuell belastet sind. Wenn Sie weiter reinzoomen, können Sie auch kleinere Straßen sehen. Außerdem können Sie hier Radwege und den öffentlichen Nahverkehr abfragen.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt