Wasserrohrbruch am Wall: Wasserwagen für die Kita

DEW21

Die DEW21 meldeten am Montagmorgen einen Wasserrohrbruch in der Nähe des Walls. Für die umliegenden Gebäude wurde eine Notversorgung eingerichtet.

Dortmund

, 10.08.2020, 17:57 Uhr / Lesedauer: 1 min
Wasserrohrbruch an der Elisabethstraße

Wasserrohrbruch an der Elisabethstraße © Thomas Thiel

An der Elisabethstraße nahe des Walls kam es am Montagmorgen (10. August) zu einem Wasserrohrbruch. Dies teilte die DEW21 um 8.30 Uhr auf Twitter mit.

Der Straßenverkehr wurde laut den DEW nicht beeinträchtigt und lief regulär weiter. Die Versorgung der umliegenden Gebäude wurde jedoch für einige Stunden unterbrochen.

Auch Kita von Rohrbruch betroffen

Die DEW sagte im Gespräch mit unserer Redaktion bekannt, dass um 15 Uhr eine Notversorgung fertig eingerichtet war.

Wann die reguläre Versorgung wieder hergestellt werde, konnte der Sprecher nicht sagen. Für den Verbraucher würde dies allerdings keinen Unterschied machen - von der Umstellung werde er nichts mitkriegen. Auch eine Kita sei von dem Wasserrohrbruch betroffen gewesen: Für die Einrichtung habe man einen Wasserwagen gestellt.

Schlagworte:

Das Dortmund-Update

Der News-Podcast von Ruhr Nachrichten und Radio 91.2 - zwei Mal am Tag bestens informiert. Jetzt hier, bei Spotify, Apple Podcasts oder Deezer hören.

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt