Wasserrohrbruch führt zu Sperrung am Rosental

Asphalt hochgedrückt

Ein Wasserrohrbruch hat am Mittwochmorgen die Bewohner am Rosental unsanft geweckt. Die Straße in der City ist seit 6 Uhr mit Wasser und Schlamm bedeckt - und wohl noch bis November gesperrt.

DORTMUND

, 07.10.2015 / Lesedauer: 2 min
Wasserrohrbruch führt zu Sperrung am Rosental

Wegen eines Wasserrohrbruchs am Rosental ist die Straße gesperrt.

Aktualisierung 16.00 Uhr: Bauarbeiten dauern länger als angenommen

Die Baumaßnahmen an der Straße Rosental dauern länger als zunächst von der DEW21-Tochter Dortmunder Netz GmbH angenommen. Wie das Unternehmen in einer Pressemitteilung bekannt gab, enden die Arbeiten voraussichtlich Anfang November. 

Das liegt daran, dass das Unternehmen mehr als bloß ein sechs Meter langes Rohr austauscht. Stattdessen muss die vorhandene Wasserleitung auf einer Gesamtlänge von rund 50 Metern ausgetauscht werden. Auf Wasser müssen die Anwohner bis dahin allerdings nicht verzichten - schon am Mittwochnachmittag sollen die Leitungen nicht mehr abgestellt sein.

Erstmeldung 9.55 Uhr: Kreuzung verschlammt und gesperrt

Die Dortmunder Netz GmbH arbeitet seit den Morgenstunden an dem Wasserrohrbruch am Rosental an der Ecke Sonnenscheingasse. Das vermeldete der Dortmunder Versorger auf Anfrage. Aktuell ist die Kreuzung gesperrt, verschlammt und der Asphalt hochgedrückt. "Die Sperrung wird vermutlich bis zum späten Nachmittag andauen", sagt Jana-Larissa Marx von der Dortmunder Netz GmbH.

Zehn Mehrfamilienhäuser sind von dem Problem betroffen und haben kein Wasser. Eine Ersatzversorgung gibt es für sie nicht. Auch andere Alternativ-Versorgungen sind am Rosental nicht geplant. "Das ist in diesem Bereich leider nicht möglich", so Jana-Larissa Marx.

Alternative für Autofahrer

Für die Zeit der Sperrung gibt es für Autofahrer eine Alternative. Eigentlich ist die die Straße Rosental an der Ecke Olpe eine Einbahnstraße in Richtung Innenstadt. Durch den Wasserrohrbruch ist die Regelung vorübergehend aufgehoben und Autofahrer können auch in Richtung Wall fahren.

Die Reinigung und Wiederherstellung der Straße wird wohl bis kommende Woche dauern, da ein sechs Meter langes Rohr ausgetauscht werden muss.

 

 

 

Schlagworte:
Lesen Sie jetzt

Ruhr Nachrichten Dortmunder Ferientipps 19. Juli

Ferienprogramm in Dortmund - das sind unsere Tipps für den 19. Juli: Klettern und Kämpfen