Mauern drei Meter vor dem Fenster? Die Anwohner wehren sich

Geplanter Burger King an der B1 sorgt für Ärger

Die geplante Ansiedlung einer Burger-King-Filiale an der B1 beschäftigt weiterhin die Anwohner der Detmar-Mülher-Straße in der Gartenstadt. Ein Plan zeigt jetzt, warum vor allem der Schallschutz ein brisantes Thema ist.

Gartenstadt

, 30.04.2018, 16:46 Uhr / Lesedauer: 1 min
Auf diesem Gelände an der Ecke Detmar-Mülher-Straße/B1 will ein Franchise-Nehmer eine neue Filiale der Fast-Food-Kette Burger King errichten.

Auf diesem Gelände an der Ecke Detmar-Mülher-Straße/B1 will ein Franchise-Nehmer eine neue Filiale der Fast-Food-Kette Burger King errichten. © Privat

In der jüngsten Sitzung der Bezirksvertretung Innenstadt-Ost sprach Jutta Bogdanski stellvertretend für ihre Nachbarn aus der Detmar-Mülher-Straße.

Sie äußerte gegenüber den Bezirksvertretern und dem Verwaltungsvorstand inklusive Oberbürgermeister Ullrich Sierau Bedenken: Demnach sei laut Auskunft der zuständigen Behörde geplant, dass für die Einhaltung des Lärmschutzes fünf Meter hohe Wände aufgestellt würden – drei Meter entfernt von den angrenzenden Schlafzimmerfenstern der Anwohner.

„Die Bauaufsicht hält ein Verkehrsgutachten außerdem nicht für nötig, weil sie davon ausgeht, dass der komplette Verkehr über die B1 fließt“, sagte sie.

Umfrage

Was halten Sie von einer möglichen neuen Burger-King-Filiale an der B1?

An der B1 könnte eine neue Burger-King-Filiale entstehen. Anwohner wollen das verhindern und haben eine Online-Petition gestartet. Was halten Sie von einer neuen Fast-Food-Filiale an dieser Stelle?
1217 abgegebene Stimmen

Ullrich Sierau antwortete direkt: „Das Verfahren ist noch in Bearbeitung. Burger King muss uns noch Gutachten vorweisen und einige Fragen beantworten.“ Bezirksbürgermeister Udo Dammer kündigte an, dass ein Vertreter der Stadt in der nächsten Sitzung der Bezirksvertretung am 19. Juni über den aktuellen Stand der Planung berichten werde.

Derweil hat diese Redaktion aus sicherer Quelle eine Skizze erhalten, die den Verkehrsfluss und die Lärmschutzwände rund um die Burger-King-Filiale aufzeigt. (Die unten stehende Karte ist entsprechend nachgebaut und nicht maßstabsgetreu.)

Die Anwohner wollen sich mit ihrem Anliegen, den Bau der Filiale zu verhindern, auch an den Rat wenden. Dabei soll es um die Fragen gehen, warum kein offizielles Verkehrsgutachten vorliegt und wie die Sperrung für den Durchgangsverkehr an der Detmar-Mülher-Straße gewährleistet werden soll.

Wie berichtet, plant ein Franchise-Nehmer den Bau einer Burger-King-Filiale mit 24-Stunden-Betrieb direkt an der B1.

Die Anwohner sammeln auf der Seite Openpetition.de Unterschriften für ihr Anliegen, den Bau der Filiale an dieser Stelle zu verhindern.
Lesen Sie jetzt
Geplanter Burger King in Dortmund sorgt für Ärger
Anwohner wehren sich gegen Fast-Food-Filiale an der B1

Die Fast-Food-Kette Burger King startet einen neuen Anlauf zur Ansiedlung an der B1 in Dortmund. Den Anwohnern gefällt das gar nicht. Der geplante Bau sorgt bei ihnen für großen Ärger. Deswegen haben Von Michael Nickel

Dortmund am Abend

Täglich um 18:30 Uhr berichten unsere Redakteure für Sie im Newsletter Über die wichtigsten Ereignisse des Tages.

Lesen Sie jetzt