Der größte Tannenbaum der Welt hat am Mittwochabend (1.12.) einen Feuerwehreinsatz auf dem Dortmunder Weihnachtsbaum ausgelöst. © Thomas Thiel
Einsatz in der Innenstadt

Weihnachtsmarkt Dortmund: Feuerwehr rückte aus zum großen Weihnachtsbaum

Ein Feuerwehreinsatz auf dem Dortmunder Weihnachtsmarkt hat am Mittwochabend viel Beachtung gefunden. Auslöser war ausgerechnet der größte Weihnachtsbaum der Welt.

Zwei Löschzüge der Dortmunder Feuerwehr sind am Mittwochabend (1.12.) gegen 18.15 Uhr zum Weihnachtsmarkt auf dem Hansaplatz ausgerückt. Auslöser war der größte Weihnachtsbaum der Welt auf der Mitte des Platzes.

Sprinkleranlage im Baum hat ausgelöst

Oder vielmehr seine Brandmeldeanlage. Diese und die Sprinkleranlage im Innern hatten ausgelöst und die Einsatzkräfte auf den Plan gerufen, teilt die Dortmunder Feuerwehr auf Anfrage unserer Redaktion mit. Die Ursache dafür war offenbar ein technischer Defekt. Gefahr habe aber wohl nicht bestanden. Ein eingesetzter Trupp konnte im Baum und darum herum keinen Brand oder eine Rauchentwicklung feststellen.

Da eine enorme Menge Löschwasser freigesetzt wurde, mussten die umliegenden Geschäftshäuser und Tiefgaragen auf Wassereintritt überprüft werden, heißt es in einer Pressemitteilung der Feuerwehr. Schäden konnten nicht festgestellt werden.

Die 31 Feuerwehrleute und Mitarbeiter des Rettungsdienstes, die im Einsatz waren, verließen den Platz nach kurzer Zeit wieder. Warum überhaupt so viele Menschen im Einsatz sein mussten? Das liegt nicht an der Wahrscheinlichkeit, dass es tatsächlich brennt, sondern am Ort, um den es geht.

Viele Alarmpläne im Computer-System der Feuerwehr

Im Computer-System der Feuerwehr sind für jeden möglichen Einsatzort Alarmpläne hinterlegt. Gibt man eine Adresse ein, erscheinen automatisch Hinweise zu möglichen Gefahren vor Ort. Und entsprechend viele Rettungskräfte werden zum Einsatz geschickt.

Vor allem an Krankenhäusern und Altenheimen sind Feuerwehr und Rettungsdienst bei Brandeinsätzen mit sehr vielen Kräften schnell vor Ort. Und auch auf dem Weihnachtsmarkt ist die Situation eine besondere: viele Stände, viele Besucher, mittendrin der „größte Weihnachtsbaum der Welt“, der aus 1300 Tannen besteht.

Die werden zwar ordentlich bewässert, aber bestehen natürlich aus Holz – und das ist eben brennbar.

Über den Autor
Redakteur
Als gebürtiger Dortmunder bin ich großer Fan der ehrlich-direkten Ruhrpott-Mentalität. Nach journalistischen Ausflügen nach München und Berlin seit 2021 Redakteur in der Dortmunder Stadtredaktion.
Zur Autorenseite
Lukas Wittland

Corona-Newsletter

Alle wichtigen Informationen, die Sie zum Leben in der Corona-Pandemie benötigen, sammeln wir für Sie im kostenlosen Corona-Newsletter. Jetzt abonnieren!

Informationen zur Datenverarbeitung im Rahmen des Newsletters finden Sie hier.