Open-Air-Konzert im Dezember Eins der schrägsten Weihnachtsevents in Dortmund ist zurück

Redakteur
Weihnachtsgäste in der Dortmunder Nordstadt: Die Band Masons Arms aus Köln kommt in den Blücherpark.
Weihnachtsgäste in der Dortmunder Nordstadt: Die Band Masons Arms aus Köln kommt in den Blücherpark. © Privat
Lesezeit

Vor Beginn der Corona-Pandemie hatte sich in der Dortmunder Nordstadt eine ungewöhnliche Veranstaltung im Vorweihnachtskalender etabliert. Weniger heimlich, still und leise als vielmehr gut hörbar.

Der Weihnachtsmarkt, der ganz im Zeichen der Musik steht, ist nach zwei Wintern Pause jetzt zurück.

Glühwein trifft Jamaika-Musik

Am 17. Dezember (Samstag) steht der „Weihnacht-Ska-Markt“ im Blücherpark auf dem Programm. Das bedeutet: Es gibt Stände mit Glühwein, Bier, Waffeln und Bratwurst. Und dazu viel Musik aus den Genres Ska, Rockabilly, Reggae, Soul, Beat und Punkrock.

2018 und 2019 war das Konzept in der Nordstadt außergewöhnlich gut angekommen. Jeweils mehrere Hundert Ska-Fans hatten vor der Bühne im Blücherpark zur Musik mit jamaikanischen Wurzeln gefeiert.

Ska und Glühwein zogen vor Corona viele Menschen in den Blücherpark, wie hier 2018.
Ska und Glühwein zogen vor Corona viele Menschen in den Blücherpark, wie hier 2018. © Oliver Schaper (Archivbild)

Auf der Bühne werden die Bands Two Tone Club aus Frankreich und Masons Arms aus Köln stehen. Außerdem tritt Zauberer Pilloso auf. Das Programm beginnt um 15 Uhr.

Um 20.30 Uhr startet eine After-Show-Party in der Musikkneipe Subrosa an der Gneisenaustraße in unmittelbarer Nähe zum Blücherpark.

„Das wird ein toller Nachmittag und eine tolle ,Heilige‘ Nacht“, sagt Pedro Nogueira aus dem Veranstaltungsteam. Der Konzertveranstalter aus Dortmund spricht von einer langen „Leidenszeit“, die viele hinter sich hätten. „Aber jetzt legen wir wieder los“, sagt Nogueira.