Weinbar und Restaurant bieten neue Ausgeh-Möglichkeit in Brackel

rnGrammons hat eröffnet

In der Nähe des Knappschaftskrankenhauses in Brackel hat eine neue Weinbar und ein Restaurant eröffnet. In den Wochen zuvor musste Koch Dirk Grammon schwitzen.

Brackel

, 20.09.2019, 06:00 Uhr / Lesedauer: 1 min

Der in Gastronomie-Kreisen bekannte Koch Dirk Grammon hat‘s geschafft. „Grammons Restaurant & Weinbar“ am Wieckesweg 29 hat eröffnet. Mittwoch (18.9.) war die Weinbar dran, und sie war gleich am ersten Abend rappelvoll mit ersten Gästen. „Ich hatte morgens bei Facebook geschrieben, dass es losgeht, und dann gleich sowas“, sagt ein sichtlich erleichterter Dirk Grammon.

Freitag (20.9.) folgt das Restaurant.

Jetzt lesen

Die neue Location, deren Betreiber die Grammons Restaurant & Weinbar GmbH mit Geschäftsführerin Sara Fois ist, fährt zweigleisig. Vorne gibt‘s Wein mit kleinen Häppchen, wobei die Fläschchen, die im Angebot sind, ausgestellt werden, hinten im Restaurant gibt‘s Gerichte von der Speisekarte, wobei Fisch eine wichtige Rolle spielen soll.

Weinbar und Restaurant bieten neue Ausgeh-Möglichkeit in Brackel

So sieht das Grammons von außen aus. © Andreas Schröter

Hinter Dirk Grammon liegen anstrengende Wochen. Ursprünglich wollte er bereits zwei Wochen früher eröffnen. Doch die Technik - unter anderem eine zu schwache Abzugshaube - machte ihm einen Strich durch die Rechnung.

Weinbar und Restaurant bieten neue Ausgeh-Möglichkeit in Brackel

In der Weinbar können sich die Gäste die Weine vorher anschauen, die sie trinken möchten. © Andreas Schröter

Dirk Grammon (34) hat seine Ausbildung im Alten Bahnhof in Huckarde begonnen, ist dann in den Lennhof in Menglinghausen und das Salute in Hörde gewechselt. Bereits mit 20 Jahren habe er sich selbstständig gemacht, sagt er, ist Sternekoch geworden und hat unter anderem in einem Vier-Sterne-Hotel in Werne gearbeitet.

Weinbar und Restaurant bieten neue Ausgeh-Möglichkeit in Brackel

Und so sieht der Tresenbereich aus. © Andreas Schröter

Lesen Sie jetzt