Weißes Pulver: Polizei-Einsatz in der Thier-Galerie

Verdächtiger Umschlag

In der Thier-Galerie gab es am Montagmittag einen Einsatz für Polizei und Feuerwehr. Dort war ein Umschlag mit weißem Pulver gefunden worden. Die Polizei sicherte den Brief. Der Betrieb in der Thier-Galerie lief derweil normal weiter.

DORTMUND

, 10.04.2017, 13:26 Uhr / Lesedauer: 2 min
Weißes Pulver: Polizei-Einsatz in der Thier-Galerie

In der Thier-Galerie wurde ein Umschlag mit einem unbekannten weißen Pulver gefunden.

Aktualisierung 18.36 Uhr: Pulver war kein Sprengstoff

Laut Polizei war das Pulver definitiv kein Sprengstoff. Alles weitere wird nun von einem Labor analysiert. Auch die Ermittlungen zu dem Absender gehen weiter.

Inzwischen spricht die Polizei von zwei verdächtigen Briefen. Einer von ihnen war unzureichend frankiert, der andere hatte einen falschen Adressaten. Weil auf beiden Briefen die Thier-Galerie als Absender stand, lieferte die Post die Briefe ins Einkaufszentrum. Da nach Angaben der Polizei die Poststelle sicher war, dass diese Briefe niemals von der Thier-Galerie verschickt worden waren, ließen sie sie ungeöffnet und riefen die Polizei.

Aktualisierung 16.05 Uhr: Brief wurde vor Ort nicht geöffnet

Wie Heike Marzen von Center-Management mitteilte, ist der verdächtige Brief am Montagmorgen zusammen mit anderer Post aus dem Briefkasten des Einkaufszentrum geholt worden. "Weil uns der Brief eigenartig vorkam, haben wir ihn erst gar nicht geöffnet", so Marzen. Stattdessen wurde die Polizei informiert. "Die Polizei hat den Brief dann mitgenommen", so Marzen.

Die Polizei hat den Briefumschlag sichergestellt. Er wird nun untersucht. Der Polizei-Einsatz vor Ort ist beendet.

Aktualisierung 14.46 Uhr: Betrieb läuft normal weiter

Es gibt noch keine weiteren Informationen zu dem weißen Pulver. Der Betrieb in der Thier-Galerie läuft jedoch normal weiter. Die Feuerwehr ist nach Angaben der Leitstelle lediglich "unterstützend" vor Ort. Ein Experte der Feuerwehr "berät" die federführende Polizei. Deren Einsatz begann gegen 12 Uhr.

Es ist bereits das zweite Mal innerhalb weniger Wochen, dass ein Umschlag mit weißem Pulver in Dortmund auftaucht. Ende März war die BVB-Geschäftsstelle am Rheinlanddamm betroffen. Das Gebäude wurde damals sicherheitshalber evakuiert. Am Ende stellte sich heraus, dass es sich bei dem Pulver lediglich um Puderzucker handelte.

Erstmeldung 13.26 Uhr: Umschlag liegt im Center-Management

Feuerwehr und Polizei hatten am Montagmittag in der Thier Galerie einen Einsatz. In dem Einkaufszentrum wurde ein Umschlag mit einem unbekannten weißen Pulver gefunden. Laut ersten Angaben der Polizei befindet sich der Umschlag derzeit beim Center-Management.

Die Polizei hat Einsatzkräfte der Feuerwehr zur Unterstützung gerufen. Wir berichten weiter.

Lesen Sie jetzt